Workshop: Sicherheitsräume

Donnerstag, 08. - Freitag, 09. September 2016

Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung
Vortragssaal, Gisonenweg 5-7, 35037 Marburg

 

Programm

Donnerstag, 8. September

14.15 Uhr //

  • Peter Haslinger, Herder-Institut Marburg / Justus-Liebig-Universität Gießen
    Begrüßung

14.20 Uhr //

  • Peter Haslinger, Dirk van Laak, Justus-Liebig-Universität Gießen

"Sicherheitsräume"

  • Externer Kommentar
    Ute Wardenga, Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig, SFB "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen"

  • SFB-interner Kommentar
    Andreas Langenohl, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

 

15.45 Uhr // Kaffeepause

 

16.15 Uhr //

  • Christina Reimann, Centre Marc Bloch Berlin, Universität Göteborg

"Soziale Sicherheit in Hafenstädten"

  • Externer Kommentar
    Christiane Reinecke, Universität Leipzig
  • SFB-interner Kommentar
    Friedrich Lenger, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

 

17.30 Uhr //

  • Christine Krüger, Justus-Liebig-Universität Gießen

"Soziale Konflikte im städtischen Raum - Hamburg und London"

  • Externer Kommentar
    Christoph Nübel, Humboldt Universität zu Berlin

  • SFB-interner Kommentar
    Carola Dietze, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion


18.45 // Ende des ersten Tages, Aufbruch zum gemeinsamen Abendessen

 

Freitag, 9. September

9.30 Uhr //

  • Kai Ruffing, Universität Kassel

"Von Menschen und Mauern. Bedrohungslagen in der Antike"

  • Externer Kommentar
    Klaus Geus, Freie Universität Berlin

  • SFB-interner Kommentar
    Stefan Tebruck, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

10.45 Uhr // Kaffeepause

11.15 Uhr //

  • Ulrich Schütte, Philipps-Universität Marburg

"Sicherheitsarchitekturen und Raumkonzepte in der Frühen Neuzeit"

  • Externer Kommentar
    Cornelia Jöchner, Ruhr-Universität Bochum

  • SFB-interner Kommentar
    Horst Carl, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

12.30 Uhr // Zusammenfassung


Ende der Veranstaltung

 

 

 

Workshop: Sicherheitsräume

Donnerstag, 08. - Freitag, 09. September 2016

Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung
Vortragssaal, Gisonenweg 5-7, 35037 Marburg

 

Programm

Donnerstag, 8. September

14.15 Uhr //

  • Peter Haslinger, Herder-Institut Marburg / Justus-Liebig-Universität Gießen
    Begrüßung

14.20 Uhr //

  • Peter Haslinger, Dirk van Laak, Justus-Liebig-Universität Gießen

"Sicherheitsräume"

  • Externer Kommentar
    Ute Wardenga, Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig, SFB "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen"

  • SFB-interner Kommentar
    Andreas Langenohl, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

 

15.45 Uhr // Kaffeepause

 

16.15 Uhr //

  • Christina Reimann, Centre Marc Bloch Berlin, Universität Göteborg

"Soziale Sicherheit in Hafenstädten"

  • Externer Kommentar
    Christiane Reinecke, Universität Leipzig
  • SFB-interner Kommentar
    Friedrich Lenger, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

 

17.30 Uhr //

  • Christine Krüger, Justus-Liebig-Universität Gießen

"Soziale Konflikte im städtischen Raum - Hamburg und London"

  • Externer Kommentar
    Christoph Nübel, Humboldt Universität zu Berlin

  • SFB-interner Kommentar
    Carola Dietze, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion


18.45 // Ende des ersten Tages, Aufbruch zum gemeinsamen Abendessen

 

Freitag, 9. September

9.30 Uhr //

  • Kai Ruffing, Universität Kassel

"Von Menschen und Mauern. Bedrohungslagen in der Antike"

  • Externer Kommentar
    Klaus Geus, Freie Universität Berlin

  • SFB-interner Kommentar
    Stefan Tebruck, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

10.45 Uhr // Kaffeepause

11.15 Uhr //

  • Ulrich Schütte, Philipps-Universität Marburg

"Sicherheitsarchitekturen und Raumkonzepte in der Frühen Neuzeit"

  • Externer Kommentar
    Cornelia Jöchner, Ruhr-Universität Bochum

  • SFB-interner Kommentar
    Horst Carl, Justus-Liebig-Universität Gießen

  • Diskussion

12.30 Uhr // Zusammenfassung


Ende der Veranstaltung