Internationale Tagung: Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration (1790-1840)

Teilprojekts B04 — Sicherheit des Staates

Donnerstag - Freitag // 2. - 3. März 2017

Justus-Liebig-Universität, Senatssaal, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

PROGRAMM

 

Donnerstag, 2. März

9:00 Uhr // Begrüßung und Einführung

  • Christoph Kampmann, SFB/TRR, Marburg
  • Nikolaus Katzer, DHI Moskau

 

  • Carola Dietze, Gießen / Iwan Iwanov, Gießen: 
    Die Sicherheit des Staates und die Sicherheit vor dem Staat in Europa, Russland und den USA im 19. Jahrhundert: Das Russische Reich als Fallbeispiel.

 

9:30 Uhr // Sektion 1: Begriffe

  • Ingrid Schierle, Tübingen:
    "Ruhe und Sicherheit": Semantiken von Staatszweckformeln in Russland von Katharina II. bis Alexander I.
  • Denis Sdvižkov, Moskau:
    Semantiken der Sicherheit in Russland um 1800 in der Sphäre des Privatlebens.
  • Moderation: Willibald Steinmetz, Bielefeld

 

11:00 Uhr // Kaffeepause

 

11:30 Uhr // Sektion 2: Die Ordnung der Gesellschaft

  • Tatjana Andreeva, St. Petersburg:
    Alexander I and Internal Security of the Russian Empire: Government, Secret Societies and the Nobility.
  • Irina Ružickaja, Moskau: 
    "Villeinage is a powder-keg under the state...". The Peasant Question in the Reign of Emperor Nicholas I: New Approaches.
  • Moderation: Stefan Plaggenborg, Bochum

 

13:00 Uhr // Mittagspause

 

14:30 Uhr // Sektion 3: Recht und Rechtsprechung

  • Sylvia Kesper-Biermann, Gießen: 
    Transnationale Zirkulationen strafrechtlicher Sicherheitskonzepte im frühen 19. Jahrhundert. Staatsverbrechen in den Kodifikationsarbeiten für ein russisches Kriminalgesetzbuch.
  • Olga Edelman, Moskau: 
    Le Comité d'enquête sur les Décembristes: l'organisation des interrogatоires et l'analyse des menaces à la sûreté d'état.
  • Moderation: Angela Rustemeyer, Bonn


16:00 Uhr // Kaffeepause

 

16:30 Uhr // Sektion 4: Institutionen

 

  • Fjodor Sevastjanov, St. Petersburg:
    In Search of an Institutional Identity: Coming into Being "haute" Police's Security Structure in Times of Alexander I and Nicholas I.
  • Grigorij Bibikov, Moskau: 
    "Unfortunately, they're the ones who rules...": III Section of His Imperial Majesty's Own Chancellery and Central Government Control over Provincial Authorities in Russia (1820-1840s).
  • Moderation: Horst Carl, Gießen

 

18:15 Uhr // Abendvortrag

  • Alexander M. Martin, Notre Dame, IN:
    Overcoming Fragmentation: Security in Russia from Catherine II to Alexander I.
  • Moderation: Thomas Bohn, Gießen

 

Freitag, 3. März

9:00 Uhr // Sektion 5: Ideologien

  • Iwan Iwanov, Gießen:
    Oberflächliche Erziehung, falsche Begriffe. Volksaufklärung und Zensur als Gegenstände der inneren Sicherheitspolitik.
  • Moderation: Diethelm Klippel, Bayreuth

 

10:00 Uhr // Sektion 6: Provinzen I (West)

  • Frank Nesemann, Speyer:
    Die Integration Finnlands in das Russische Imperium als sicherheits- und raumpolitische Herausforderung.
  • Moderation: Hans-Jürgen Bömelburg, Gießen


11:00 Uhr // Kaffeepause 

11:30 Uhr // Sektion 7: Provinzen II (Ost)

  • Christian Dettmering, Berlin:
    Der Einfluss der Kaukasuskriege auf die innere Sicherheit des Reiches. 
  • Dittmar Schorkowitz, Halle:
    Ethnic Diversity and Imperial Cohesion in Russia: Questions of Institution Building and Security with Reference to Buryat and Kalmyk Integration.
  • Moderation: Stefan Rohdewald, Gießen


13:00 Uhr // Mittagspause 

14:30 Uhr // Sektion 8: Internationale Kooperationen

  • Andrej Andreev, Moskau:
    Das Bund christlicher Monarchen: Alexander I. und die russische Konzeption der kollektiven Sicherheit.
  • Jean Conrad Tyrichter, Frankfurt a. M.:
    Die Formierung transnationaler Sicherheitsregime im 19. Jahrhundert am Beispiel deutsch-russischer Kooperationen gegen grenzüberschreitende politische Kriminalität, 1815-1848.
  • Moderation: Wolfram Siemann, München


16:00 Uhr // Kaffeepause

 

16:30 Uhr // Fazit und Perspektiven

  • Martin H. Geyer, München
  • George S. Williamson, Tallahassee, FL

 

17:00 Uhr // Ende der Tagung

 

 

Internationale Tagung: Dynamiken der Sicherheit in Russland im Zeitalter von Revolution und Restauration (1790-1840)

Teilprojekts B04 — Sicherheit des Staates

Donnerstag - Freitag // 2. - 3. März 2017

Justus-Liebig-Universität, Senatssaal, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

PROGRAMM

 

Donnerstag, 2. März

9:00 Uhr // Begrüßung und Einführung

  • Christoph Kampmann, SFB/TRR, Marburg
  • Nikolaus Katzer, DHI Moskau

 

  • Carola Dietze, Gießen / Iwan Iwanov, Gießen: 
    Die Sicherheit des Staates und die Sicherheit vor dem Staat in Europa, Russland und den USA im 19. Jahrhundert: Das Russische Reich als Fallbeispiel.

 

9:30 Uhr // Sektion 1: Begriffe

  • Ingrid Schierle, Tübingen:
    "Ruhe und Sicherheit": Semantiken von Staatszweckformeln in Russland von Katharina II. bis Alexander I.
  • Denis Sdvižkov, Moskau:
    Semantiken der Sicherheit in Russland um 1800 in der Sphäre des Privatlebens.
  • Moderation: Willibald Steinmetz, Bielefeld

 

11:00 Uhr // Kaffeepause

 

11:30 Uhr // Sektion 2: Die Ordnung der Gesellschaft

  • Tatjana Andreeva, St. Petersburg:
    Alexander I and Internal Security of the Russian Empire: Government, Secret Societies and the Nobility.
  • Irina Ružickaja, Moskau: 
    "Villeinage is a powder-keg under the state...". The Peasant Question in the Reign of Emperor Nicholas I: New Approaches.
  • Moderation: Stefan Plaggenborg, Bochum

 

13:00 Uhr // Mittagspause

 

14:30 Uhr // Sektion 3: Recht und Rechtsprechung

  • Sylvia Kesper-Biermann, Gießen: 
    Transnationale Zirkulationen strafrechtlicher Sicherheitskonzepte im frühen 19. Jahrhundert. Staatsverbrechen in den Kodifikationsarbeiten für ein russisches Kriminalgesetzbuch.
  • Olga Edelman, Moskau: 
    Le Comité d'enquête sur les Décembristes: l'organisation des interrogatоires et l'analyse des menaces à la sûreté d'état.
  • Moderation: Angela Rustemeyer, Bonn


16:00 Uhr // Kaffeepause

 

16:30 Uhr // Sektion 4: Institutionen

 

  • Fjodor Sevastjanov, St. Petersburg:
    In Search of an Institutional Identity: Coming into Being "haute" Police's Security Structure in Times of Alexander I and Nicholas I.
  • Grigorij Bibikov, Moskau: 
    "Unfortunately, they're the ones who rules...": III Section of His Imperial Majesty's Own Chancellery and Central Government Control over Provincial Authorities in Russia (1820-1840s).
  • Moderation: Horst Carl, Gießen

 

18:15 Uhr // Abendvortrag

  • Alexander M. Martin, Notre Dame, IN:
    Overcoming Fragmentation: Security in Russia from Catherine II to Alexander I.
  • Moderation: Thomas Bohn, Gießen

 

Freitag, 3. März

9:00 Uhr // Sektion 5: Ideologien

  • Iwan Iwanov, Gießen:
    Oberflächliche Erziehung, falsche Begriffe. Volksaufklärung und Zensur als Gegenstände der inneren Sicherheitspolitik.
  • Moderation: Diethelm Klippel, Bayreuth

 

10:00 Uhr // Sektion 6: Provinzen I (West)

  • Frank Nesemann, Speyer:
    Die Integration Finnlands in das Russische Imperium als sicherheits- und raumpolitische Herausforderung.
  • Moderation: Hans-Jürgen Bömelburg, Gießen


11:00 Uhr // Kaffeepause 

11:30 Uhr // Sektion 7: Provinzen II (Ost)

  • Christian Dettmering, Berlin:
    Der Einfluss der Kaukasuskriege auf die innere Sicherheit des Reiches. 
  • Dittmar Schorkowitz, Halle:
    Ethnic Diversity and Imperial Cohesion in Russia: Questions of Institution Building and Security with Reference to Buryat and Kalmyk Integration.
  • Moderation: Stefan Rohdewald, Gießen


13:00 Uhr // Mittagspause 

14:30 Uhr // Sektion 8: Internationale Kooperationen

  • Andrej Andreev, Moskau:
    Das Bund christlicher Monarchen: Alexander I. und die russische Konzeption der kollektiven Sicherheit.
  • Jean Conrad Tyrichter, Frankfurt a. M.:
    Die Formierung transnationaler Sicherheitsregime im 19. Jahrhundert am Beispiel deutsch-russischer Kooperationen gegen grenzüberschreitende politische Kriminalität, 1815-1848.
  • Moderation: Wolfram Siemann, München


16:00 Uhr // Kaffeepause

 

16:30 Uhr // Fazit und Perspektiven

  • Martin H. Geyer, München
  • George S. Williamson, Tallahassee, FL

 

17:00 Uhr // Ende der Tagung