PD Dr. Ulrich Niggemann

Leitung: Teilprojekt B03 — Konfessionelle Minderheiten

 

Werdegang

Seit
01/04/2016

Direktor und geschäftsführender wissenschaftlicher Sekretär am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg
01/10/2015
-
31/3/2016
Vertretung der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Philipps-Universität Marburg
01/07/2015 Habilitation im Fach Neuere und Neueste Geschichte, Philipps-Universität Marburg
02/2015 Karl-Ferdinand-Werner-Fellow am Deutschen Historischen Institut Paris
04/2011
-
03/2016
Akademischer Rat auf Zeit ("Assistent") an der Professur Geschichte der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Christoph Kampmann), Fachgebiet Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg
03 - 05/2010 Forschungsaufenthalt in Großbritannien als Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts London
02/2008
-
03/2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-geförderten Forschungsprojekt "Herrschermemoria und politische Norm in der Frühen Neuzeit" (Fachgebiet Neuere Geschichte, Philipps-Universität Marburg)
05/2007 Promotion zum Dr. phil. (Dissertation: "Immigrationspolitik im Konflikt. Die Auseinandersetzungen um die Hugenottenansiedlung in Deutschland und England 1681 - 1697")
04/2003

01/2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. W. E. Winterhager)
04/2002

02/2003
Wissenschaftliche Hilfskraft in der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte e.V. (Acta Pacis Westphalicae)
12/2001 Magister Artium (Magisterarbeit: "Die Hugenottenverfolgung unter Ludwig XIV. in der zeitgenössischen deutschen Publizistik")
1999 - 2002 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Frühe Neuzeit des Historischen Seminars der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1996 - 2001 Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, Vor- und Frühgeschichte und Vergleichenden Religionswissenschaft in Göttingen und Bonn 

 

Forschungsinteressen

  • Britische und transatlantische Geschichte in der Frühen Neuzeit
  • Französische Geschichte im 16. und 17. Jahrhundert
  • Herrschaft und Herrschaftsausübung
  • Ideen- und Historiographiegeschichte
  • Konfessionelle Minderheiten
  • Migrationsgeschichte
  • Antikenrezeption

 

Laufende Forschungsprojekte

  • Konfessionelle Minderheiten als Problem von Sicherheit in der Frühen Neuzeit
    (Gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg: Teilprojekt B03 im Sonderforschungsbereich/Transregio 138 "Dynamiken der Sicherheit")
  • Herrschermemoria und politische Norm in der Frühen Neuzeit

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

  • Promotionspreis der Philipps-Universität Marburg 2007 (verliehen am 26.6.2008)
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit im VHD (seit September 2013)
  • Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts
  • Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V.
  • Arbeitskreis Deutsche England-Forschung (ADEF)

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien

  • Revolutionserinnerung in der Frühen Neuzeit. Refigurationen der ‚Glorious Revolution‘ in der politischen Kultur Großbritanniens (1688 – ca. 1760), Habilitationsschrift Marburg 2015
  • Immigrationspolitik zwischen Konflikt und Konsens. Die Hugenottenansiedlung in Deutschland und England (1681 - 1697) (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und Früher Neuzeit; 33), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2008, 627 S.
  • Hugenotten (UTB-Profile), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011, 122 S.

Aufsätze / Artikel

  • Glaubensflucht als Migrationstyp? Charakteristika konfessionsbedingter Migration in der Frühen Neuzeit, in: Historisches Jahrbuch 135 (2015), S. 46-68.
  • Wissens- und Kulturtransfer durch importierte Militäreliten? Das Beispiel der Hugenottenoffiziere, in: Matthias Asche/Marian Füssel (Hrsg.), Militärische Wissenskulturen in der Frühen Neuzeit (Herrschaft und Soziale Systeme), Göttingen: V&R Unipress (Manuskript eingereicht).
  • ‚Peuplierung‘ als merkantilistisches Instrument: Privilegierung von Immigranten und staatlich gelenkte Ansiedlungen, in: Jochen Oltmer (Hrsg.), Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, Berlin u.a.: de Gruyter 2016, S. 171-218.
  • Deuil par condoléances pour Guillaume III en Angleterre, in: Juliusz Chroscicki/Mark Hengerer/Gérard Sabatier (Hrsg.), Les Funérailles princières en Europe, XVIe - XVIIIe, Bd. 3: Le deuil, la mémoire, la politique (Aulica. L'univers de la cour, 7), Rennes: Presses Universitaires 2015, S. 143-160.
  • Die Anglikanische Kirche und die Herausforderung der Toleranz im England der späteren Stuartzeit, in: Winfried Schröder/Sascha Salatowski (Hrsg.), Toleranz in der Frühen Neuzeit (Manuskript angenommen).
  • Die Funeralpredigten und Trauerschriften für Wilhelm III. von England. Ein Medium politischer Normvermittlung im Zeichen der Glorious Revolution, in: Eva-Maria Dickhaut (Hrsg.), Leichenpredigten als Medien der Erinnerungskultur im europäischen Kontext (Leichenpredigten als Quelle historischer Wissenschaften, 5), Stuttgart 2014, S. 27-52.
  • Inventing Immigrant Traditions in Seventeenth- and Eighteenth-Century Germany. The Huguenots in Context, in: Jason Coy/Jared Poley/Alexander Schunka (Hrsg.), Migrations in the German Lands, 1500-2000 (Manuskript angenommen).
  • Migrationsregime und Immigration in Brandenburg-Preußen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, in: Mathias Beer (Hrsg.), Themenschwerpunkt Migration nach Ost- und Südosteuropa im 18. und 19. Jahrhundert (Danubiana Carpathica. Jahrbuch für Geschichte und Kultur in den deutschen Siedlungsgebieten Südosteuropas, 7), München 2014, S. 11-33.
  • Konfessionelle Dissidenten als Kriegswaffe: Das Beispiel der hugenottischen Galeerensträflinge im 17. und 18. Jahrhundert, in: Kerstin von Lingen/Klaus Gestwa (Hrsg.), Zwangsarbeit als Kriegsressource in Europa und Asien, Paderborn: Schöningh 2014, S. 93-106.
  • 'You will see who they are that revile, and lessen your ... Glorious Deliverance' - The Memory War about the 'Glorious Revolution', in: Erika Kuijpers/Judith Pollmann/Johannes Müller/Jasper van der Steen (Hrsg.), Memory before Modernity. Practices of Memory in Early Modern Europe (Studies in Medieval and Reformation Traditions; 176), Leiden/Boston: Brill 2013, S. 63-75, online-Ausgabe: http://booksandjournals.brillonline.com/content/books/b9789004261259_005.
  • Places de sûreté. Überlegungen zum Sicherheitsstreben der Hugenotten in Frankreich (1562-1598), in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 569-584.
  • Sicherheit für Minderheiten - Sicherheit vor Minderheiten - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 538-547.
  • (mit Christoph Kampmann), Sicherheit in der Frühen Neuzeit - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 12-27.
  • (mit Kai Ruffing) Modell Antike, in: Europäische Geschichte Online (EGO), hrsg. v. Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz 2013 (URL www.ieg-ego.eu/de/threads/modelle-und-stereotypen/modell-antike).
  • Some Remarks on the Origins of the Term 'Glorious Revolution', in: The Seventeenth Century 27 (2012), S. 477-487.
  • Herrschermemoria als Norm und Symbol: Zum Umgang mit der Erinnerung an Wilhelm III. im England des frühen 18. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Historische Forschung 39 (2012), S. 1-36.
  • Craft Guilds and Immigration: Huguenots in German and English Cities, in: Bert de Munck/Anne Winter (Hrsg.), Gated Communities? Regulating Migration in Early Modern Cities, Farnham u.a.: Ashgate 2012, S. 45-60.

Herausgeberschaften

  • (mit Kai Ruffing) Antike als Modell in Nordamerika? Konstruktion und Verargumentierung, 1763-1809 (Historische Zeitschrift; Beiheft 55), München: Oldenbourg 2011, 304 S.
  • (mit Christoph Kampmann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 812 S.
  • (mit Matthias Asche) Das leere Land. Historische Narrative von Einwanderergesellschaften (Historische Mitteilungen. Beihefte, 92), Stuttgart 2015, 287 S.

Eine vollständige Liste der Veröffentlichungen und Vorträge auf der Seite der Philipps-Universität Marburg.

 

Lehrtätigkeit

WiSe 2015/16 Vorlesung: Migration in der Frühen Neuzeit; Hauptseminar: Freiheit und Sicherheit in der anglo-amerikanischen Debatte: Von Hobbes bis Mill (mit Angela Marciniak); Proseminar (4-stg.): Bevölkerungspolitik in der Frühen Neuzeit.
SoSe 2015 Die Frühaufklärung in Europa (ca. 1660-1720); Übung: Oliver Cromwell
WiSe 2014/15 Proseminar (4-stg.): Das Weltreich Kaiser Karls V. 
WiSe 2013/14 Hauptseminar: Praktiken und Funktionen von Opposition in England (18. Jh.)
Übung: Religiöse Toleranz in der Frühen Neuzeit
SoSe 2013 Proseminar (4-stg.): Indianer und Puritaner: Neuengland 1620-1783
WiSe 2012/13 Proseminar (4-stg.): Klimawandel, Naturkatastrophen und Hungerkrisen. Mensch und Umwelt in der Frühen Neuzeit
SoSe 2012 Proseminar: Der Aufstieg des Hauses Hannover 1648-1714
Übung: Internationalität, Transnationalität, Transkulturalität: Der Vergleich als geschichtswissenschaftliche Methode und Perspektive
WiSe 2011/12 Proseminar: Frankreich zur Zeit der Bürgerkriege, 1562-1629
Übung: Revolutionen und Revolutionsbegriff in der Frühen Neuzeit 

Eine vollständige Liste der Lehrveranstaltungen

 

 

 

 

PD Dr. Ulrich Niggemann

Leitung: Teilprojekt B03 — Konfessionelle Minderheiten

 

Werdegang

Seit
01/04/2016

Direktor und geschäftsführender wissenschaftlicher Sekretär am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg
01/10/2015
-
31/3/2016
Vertretung der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Philipps-Universität Marburg
01/07/2015 Habilitation im Fach Neuere und Neueste Geschichte, Philipps-Universität Marburg
02/2015 Karl-Ferdinand-Werner-Fellow am Deutschen Historischen Institut Paris
04/2011
-
03/2016
Akademischer Rat auf Zeit ("Assistent") an der Professur Geschichte der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Christoph Kampmann), Fachgebiet Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg
03 - 05/2010 Forschungsaufenthalt in Großbritannien als Stipendiat des Deutschen Historischen Instituts London
02/2008
-
03/2011
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-geförderten Forschungsprojekt "Herrschermemoria und politische Norm in der Frühen Neuzeit" (Fachgebiet Neuere Geschichte, Philipps-Universität Marburg)
05/2007 Promotion zum Dr. phil. (Dissertation: "Immigrationspolitik im Konflikt. Die Auseinandersetzungen um die Hugenottenansiedlung in Deutschland und England 1681 - 1697")
04/2003

01/2008
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg (Prof. Dr. W. E. Winterhager)
04/2002

02/2003
Wissenschaftliche Hilfskraft in der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte e.V. (Acta Pacis Westphalicae)
12/2001 Magister Artium (Magisterarbeit: "Die Hugenottenverfolgung unter Ludwig XIV. in der zeitgenössischen deutschen Publizistik")
1999 - 2002 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Frühe Neuzeit des Historischen Seminars der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1996 - 2001 Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, Vor- und Frühgeschichte und Vergleichenden Religionswissenschaft in Göttingen und Bonn 

 

Forschungsinteressen

  • Britische und transatlantische Geschichte in der Frühen Neuzeit
  • Französische Geschichte im 16. und 17. Jahrhundert
  • Herrschaft und Herrschaftsausübung
  • Ideen- und Historiographiegeschichte
  • Konfessionelle Minderheiten
  • Migrationsgeschichte
  • Antikenrezeption

 

Laufende Forschungsprojekte

  • Konfessionelle Minderheiten als Problem von Sicherheit in der Frühen Neuzeit
    (Gemeinsam mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg: Teilprojekt B03 im Sonderforschungsbereich/Transregio 138 "Dynamiken der Sicherheit")
  • Herrschermemoria und politische Norm in der Frühen Neuzeit

 

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

  • Promotionspreis der Philipps-Universität Marburg 2007 (verliehen am 26.6.2008)
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD)
  • Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit im VHD (seit September 2013)
  • Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts
  • Arbeitskreis Militär und Gesellschaft in der Frühen Neuzeit e.V.
  • Arbeitskreis Deutsche England-Forschung (ADEF)

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien

  • Revolutionserinnerung in der Frühen Neuzeit. Refigurationen der ‚Glorious Revolution‘ in der politischen Kultur Großbritanniens (1688 – ca. 1760), Habilitationsschrift Marburg 2015
  • Immigrationspolitik zwischen Konflikt und Konsens. Die Hugenottenansiedlung in Deutschland und England (1681 - 1697) (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und Früher Neuzeit; 33), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2008, 627 S.
  • Hugenotten (UTB-Profile), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011, 122 S.

Aufsätze / Artikel

  • Glaubensflucht als Migrationstyp? Charakteristika konfessionsbedingter Migration in der Frühen Neuzeit, in: Historisches Jahrbuch 135 (2015), S. 46-68.
  • Wissens- und Kulturtransfer durch importierte Militäreliten? Das Beispiel der Hugenottenoffiziere, in: Matthias Asche/Marian Füssel (Hrsg.), Militärische Wissenskulturen in der Frühen Neuzeit (Herrschaft und Soziale Systeme), Göttingen: V&R Unipress (Manuskript eingereicht).
  • ‚Peuplierung‘ als merkantilistisches Instrument: Privilegierung von Immigranten und staatlich gelenkte Ansiedlungen, in: Jochen Oltmer (Hrsg.), Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert, Berlin u.a.: de Gruyter 2016, S. 171-218.
  • Deuil par condoléances pour Guillaume III en Angleterre, in: Juliusz Chroscicki/Mark Hengerer/Gérard Sabatier (Hrsg.), Les Funérailles princières en Europe, XVIe - XVIIIe, Bd. 3: Le deuil, la mémoire, la politique (Aulica. L'univers de la cour, 7), Rennes: Presses Universitaires 2015, S. 143-160.
  • Die Anglikanische Kirche und die Herausforderung der Toleranz im England der späteren Stuartzeit, in: Winfried Schröder/Sascha Salatowski (Hrsg.), Toleranz in der Frühen Neuzeit (Manuskript angenommen).
  • Die Funeralpredigten und Trauerschriften für Wilhelm III. von England. Ein Medium politischer Normvermittlung im Zeichen der Glorious Revolution, in: Eva-Maria Dickhaut (Hrsg.), Leichenpredigten als Medien der Erinnerungskultur im europäischen Kontext (Leichenpredigten als Quelle historischer Wissenschaften, 5), Stuttgart 2014, S. 27-52.
  • Inventing Immigrant Traditions in Seventeenth- and Eighteenth-Century Germany. The Huguenots in Context, in: Jason Coy/Jared Poley/Alexander Schunka (Hrsg.), Migrations in the German Lands, 1500-2000 (Manuskript angenommen).
  • Migrationsregime und Immigration in Brandenburg-Preußen in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, in: Mathias Beer (Hrsg.), Themenschwerpunkt Migration nach Ost- und Südosteuropa im 18. und 19. Jahrhundert (Danubiana Carpathica. Jahrbuch für Geschichte und Kultur in den deutschen Siedlungsgebieten Südosteuropas, 7), München 2014, S. 11-33.
  • Konfessionelle Dissidenten als Kriegswaffe: Das Beispiel der hugenottischen Galeerensträflinge im 17. und 18. Jahrhundert, in: Kerstin von Lingen/Klaus Gestwa (Hrsg.), Zwangsarbeit als Kriegsressource in Europa und Asien, Paderborn: Schöningh 2014, S. 93-106.
  • 'You will see who they are that revile, and lessen your ... Glorious Deliverance' - The Memory War about the 'Glorious Revolution', in: Erika Kuijpers/Judith Pollmann/Johannes Müller/Jasper van der Steen (Hrsg.), Memory before Modernity. Practices of Memory in Early Modern Europe (Studies in Medieval and Reformation Traditions; 176), Leiden/Boston: Brill 2013, S. 63-75, online-Ausgabe: http://booksandjournals.brillonline.com/content/books/b9789004261259_005.
  • Places de sûreté. Überlegungen zum Sicherheitsstreben der Hugenotten in Frankreich (1562-1598), in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 569-584.
  • Sicherheit für Minderheiten - Sicherheit vor Minderheiten - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 538-547.
  • (mit Christoph Kampmann), Sicherheit in der Frühen Neuzeit - Zur Einführung, in: Christoph Kampmann/Ulrich Niggemann (Hrsg.), Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, S. 12-27.
  • (mit Kai Ruffing) Modell Antike, in: Europäische Geschichte Online (EGO), hrsg. v. Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz 2013 (URL www.ieg-ego.eu/de/threads/modelle-und-stereotypen/modell-antike).
  • Some Remarks on the Origins of the Term 'Glorious Revolution', in: The Seventeenth Century 27 (2012), S. 477-487.
  • Herrschermemoria als Norm und Symbol: Zum Umgang mit der Erinnerung an Wilhelm III. im England des frühen 18. Jahrhunderts, in: Zeitschrift für Historische Forschung 39 (2012), S. 1-36.
  • Craft Guilds and Immigration: Huguenots in German and English Cities, in: Bert de Munck/Anne Winter (Hrsg.), Gated Communities? Regulating Migration in Early Modern Cities, Farnham u.a.: Ashgate 2012, S. 45-60.

Herausgeberschaften

  • (mit Kai Ruffing) Antike als Modell in Nordamerika? Konstruktion und Verargumentierung, 1763-1809 (Historische Zeitschrift; Beiheft 55), München: Oldenbourg 2011, 304 S.
  • (mit Christoph Kampmann) Sicherheit in der Frühen Neuzeit. Norm - Praxis - Repräsentation (Frühneuzeit-Impulse; 2), Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2013, 812 S.
  • (mit Matthias Asche) Das leere Land. Historische Narrative von Einwanderergesellschaften (Historische Mitteilungen. Beihefte, 92), Stuttgart 2015, 287 S.

Eine vollständige Liste der Veröffentlichungen und Vorträge auf der Seite der Philipps-Universität Marburg.

 

Lehrtätigkeit

WiSe 2015/16 Vorlesung: Migration in der Frühen Neuzeit; Hauptseminar: Freiheit und Sicherheit in der anglo-amerikanischen Debatte: Von Hobbes bis Mill (mit Angela Marciniak); Proseminar (4-stg.): Bevölkerungspolitik in der Frühen Neuzeit.
SoSe 2015 Die Frühaufklärung in Europa (ca. 1660-1720); Übung: Oliver Cromwell
WiSe 2014/15 Proseminar (4-stg.): Das Weltreich Kaiser Karls V. 
WiSe 2013/14 Hauptseminar: Praktiken und Funktionen von Opposition in England (18. Jh.)
Übung: Religiöse Toleranz in der Frühen Neuzeit
SoSe 2013 Proseminar (4-stg.): Indianer und Puritaner: Neuengland 1620-1783
WiSe 2012/13 Proseminar (4-stg.): Klimawandel, Naturkatastrophen und Hungerkrisen. Mensch und Umwelt in der Frühen Neuzeit
SoSe 2012 Proseminar: Der Aufstieg des Hauses Hannover 1648-1714
Übung: Internationalität, Transnationalität, Transkulturalität: Der Vergleich als geschichtswissenschaftliche Methode und Perspektive
WiSe 2011/12 Proseminar: Frankreich zur Zeit der Bürgerkriege, 1562-1629
Übung: Revolutionen und Revolutionsbegriff in der Frühen Neuzeit 

Eine vollständige Liste der Lehrveranstaltungen