Dr. Wencke Meteling

Philipps-Universität Marburg
Seminar für Neuere Geschichte
Wilhelm-Röpke-Str. 6 C
35037 Marburg

☎ 06421 28-25030

@ E-Mail

Dr. Wencke Meteling

Leitung: Teilprojekt C01 — Erweiterte Sicherheit

 

Werdegang

Seit 2009 Akademische Rätin auf Zeit am Seminar für Neuere Geschichte, Universität Marburg
2006
-
2009
Vertretung einer Ratsstelle am Seminar für Neuere Geschichte, Universität Marburg
2008 Promotion mit einer Arbeit zur Kriegs- und Militärgeschichte an der Universität Tübingen (2010 ausgezeichnet mit dem Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte)
2002
-
2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Tübinger SFB 437 „Kriegserfahrungen. Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit“
2002 Doppelabschluss Magister/Maîtrise, Universität Tübingen und Université de Provence Aix-Marseille I

 

Forschungschwerpunkt

  • Economic and Social Policy Debates in Germany and Britain after 1945
  • German and French Military and War History, late 19th and early 20th Centuries
  • Urban History and History of Housing, 19th and 20th Centuries

 

Laufende Forschungsprojekte

  • “British Decline” and “Standort Deutschland”: Public Debates about the Economic Performance of Germany and Great Britain, 1960s–2007 (book project, Habilitationsschrift)

 

Funktionen

  • 2012 - 2013: Vorstand, International Research and Documentation Centre for War Crimes Trials (ICWC), Philipps-Universität Marburg
  • Seit 2012: Redaktion, portal-militaergeschichte.de
  • Seit 2009: Frauenbeauftragte, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Philipps-Universität Marburg
  • Seit 2011: Mentor für Promovierende an der Philipps-Universität Marburg (ProMotivation)

 

Stipendien und Fellowships

  • 2013 - 14: Visiting Postdoctoral Fellow am Wolfson College und der History Faculty, University of Cambridge, im Rahmen eines Feodor-Lynen Stipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung

 

Lehrtätigkeit

  • 2002 - 05: Lehrtätigkeit am Historischen Seminar der Universität Tübingen und am Leibniz Kolleg Tübingen

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Internationale Konkurrenz als nationale Bedrohung. Zur politischen Maxime der "Standortsicherung" in den neunziger Jahren, in: Ralph Jessen (Hrsg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken - Werte - Institutionalisierungen, Frankfurt a.M./New York 2014, S. 289-315.
  • Heimat, in: Der Erste Weltkrieg 1914-1918. Der deutsche Aufmarsch in ein kriegerisches Jahrhundert, hrsg. i. Auftr. des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr von Markus Pöhlmann, Harald Potempa und Thomas Vogel, München 2013.
  • (Hg.) Aristokratismus und Moderne. Adel als politisches und kulturelles Konzept 1890-1945 (mit Eckart Conze, Jörg Schuster, Jochen Strobel), Köln/Weimar/Wien 2013.
  • Neue Forschungen zum Ersten Weltkrieg. Englisch- und französischsprachige Studien über Deutschland, Frankreich und Großbritannien, in: Geschichte und Gesellschaft 37 (2011), H. 4, S. 615-648.
  • Ehre, Einheit, Ordnung. Preußische und französische Regimenter und ihre Städte im Krieg, 1870/71 und 1914-1919, Baden-Baden 2010 (Historische Grundlagen der Moderne, Bd. 1).
  • Geschichte des Wohnens vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2008 (mit Bernd Fuhrmann, Barbara Rajkay, Matthias Weipert).

 

 

 


Dr. Wencke Meteling

Philipps-Universität Marburg
Seminar für Neuere Geschichte
Wilhelm-Röpke-Str. 6 C
35037 Marburg

☎ 06421 28-25030

@ E-Mail

Dr. Wencke Meteling

Leitung: Teilprojekt C01 — Erweiterte Sicherheit

 

Werdegang

Seit 2009 Akademische Rätin auf Zeit am Seminar für Neuere Geschichte, Universität Marburg
2006
-
2009
Vertretung einer Ratsstelle am Seminar für Neuere Geschichte, Universität Marburg
2008 Promotion mit einer Arbeit zur Kriegs- und Militärgeschichte an der Universität Tübingen (2010 ausgezeichnet mit dem Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte)
2002
-
2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Tübinger SFB 437 „Kriegserfahrungen. Krieg und Gesellschaft in der Neuzeit“
2002 Doppelabschluss Magister/Maîtrise, Universität Tübingen und Université de Provence Aix-Marseille I

 

Forschungschwerpunkt

  • Economic and Social Policy Debates in Germany and Britain after 1945
  • German and French Military and War History, late 19th and early 20th Centuries
  • Urban History and History of Housing, 19th and 20th Centuries

 

Laufende Forschungsprojekte

  • “British Decline” and “Standort Deutschland”: Public Debates about the Economic Performance of Germany and Great Britain, 1960s–2007 (book project, Habilitationsschrift)

 

Funktionen

  • 2012 - 2013: Vorstand, International Research and Documentation Centre for War Crimes Trials (ICWC), Philipps-Universität Marburg
  • Seit 2012: Redaktion, portal-militaergeschichte.de
  • Seit 2009: Frauenbeauftragte, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Philipps-Universität Marburg
  • Seit 2011: Mentor für Promovierende an der Philipps-Universität Marburg (ProMotivation)

 

Stipendien und Fellowships

  • 2013 - 14: Visiting Postdoctoral Fellow am Wolfson College und der History Faculty, University of Cambridge, im Rahmen eines Feodor-Lynen Stipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung

 

Lehrtätigkeit

  • 2002 - 05: Lehrtätigkeit am Historischen Seminar der Universität Tübingen und am Leibniz Kolleg Tübingen

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Internationale Konkurrenz als nationale Bedrohung. Zur politischen Maxime der "Standortsicherung" in den neunziger Jahren, in: Ralph Jessen (Hrsg.), Konkurrenz in der Geschichte. Praktiken - Werte - Institutionalisierungen, Frankfurt a.M./New York 2014, S. 289-315.
  • Heimat, in: Der Erste Weltkrieg 1914-1918. Der deutsche Aufmarsch in ein kriegerisches Jahrhundert, hrsg. i. Auftr. des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr von Markus Pöhlmann, Harald Potempa und Thomas Vogel, München 2013.
  • (Hg.) Aristokratismus und Moderne. Adel als politisches und kulturelles Konzept 1890-1945 (mit Eckart Conze, Jörg Schuster, Jochen Strobel), Köln/Weimar/Wien 2013.
  • Neue Forschungen zum Ersten Weltkrieg. Englisch- und französischsprachige Studien über Deutschland, Frankreich und Großbritannien, in: Geschichte und Gesellschaft 37 (2011), H. 4, S. 615-648.
  • Ehre, Einheit, Ordnung. Preußische und französische Regimenter und ihre Städte im Krieg, 1870/71 und 1914-1919, Baden-Baden 2010 (Historische Grundlagen der Moderne, Bd. 1).
  • Geschichte des Wohnens vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2008 (mit Bernd Fuhrmann, Barbara Rajkay, Matthias Weipert).