Dr. Anna Veronika Wendland

Herder-Institut
Gisonenweg 5-7
35037 Marburg

☎ 06421 184-121
@ E-Mail

Dr. Anna Veronika Wendland

Postdoc: Teilprojekt A 06 — Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa

 

Werdegang

Seit
WiSe 2009/10
Lehrbeauftragte an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Seit 04/2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herder-Institut Marburg

2006
-
2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München (Forschungsverbund Ost- und Südosteuropa (forost) des Freistaats Bayern).
02/2001

06/2003
freie Historikerin während der Elternzeiten mit den drei Söhnen, geb. 2001, 2003, 2005.
1998 Promotion
1997
-
2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geisteswissenschaftlichen Zentrum für Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) in Leipzig, Lehrveranstaltungen an der Universität Leipzig. Forschungsaufenthalte in Kiew, Lemberg, Vilnius, Wien
1994
-
1997
Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Forschungsaufenthalte in Kiew, Lemberg (Lviv), St. Petersburg, Wien.
1993 M.A., Magisterarbeit über "Russische Liberale und Ukrainische Frage im 19. Jahrhundert".
1988
-
1993
Studentische Hilfskraft am Seminar für Osteuropäische Geschichte an der Universität zu Köln.
1985
-
1993
Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politikwissenschaft und Slavistik an der Universität zu Köln und der Staatsuniversität Kiew. 
1985 Abitur am Heinrich-Mann-Gymnasium Köln

 

Forschungsinteressen

  • Nationsbildungsprozesse, Nationalismus, soziale Identitäten in Ostmittel- und Osteuropa vom 18. bis ins 21. Jh. (Schwerpunkte Ukraine, Polen, Baltische Länder bzw. ostmitteleuropäische Peripherien Polen-Litauens, des Russischen Reiches, Österreich-Ungarns)
  • Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte Polens, der Ukraine, des Baltikums und Russlands
  • Stadt- und Regionalgeschichte Ostmitteleuropas (Schwerpunkte: Galizien, Litauen, Lemberg-L’viv-Lwów, Wilna-Wilno-Vilne-Vilnius).
  • "travelling concepts": Ideen, Historiographien, Kartographien in (bzw. über) Ost- und Ostmitteleuropa als Gegenstände einer europäischen Transfergeschichte
  • Erinnerungskulturen, Erinnerungsorte, historische Selbstzeugnisse
  • Umwelt- und Technikgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas

 

Laufende Projekte

  • Urbanität im Zeitalter der Extreme. Lemberg/Lviv und Wilna/Vilnius 1890-1970
  • Atomogrady. Kernenergie und städtische Lebenswelten in Russland, der Ukraine und Litauen 1965-2011 // Atomogrady. Nuclear technology, Everyday Life, and Urbanity in Russia, Ukraine and Lithuania 1965-2011
  • Projektleitung Digitaler Atlas Politischer Raumbilder in Ostmitteleuropa 

 

Mitgliedschaften, Stipendien und Preise

  • Seit 2010: Mitglied im Herder-Forschungsrat
  • Seit 2010:  Mitherausgeberin der "Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung"
  • 10/2009 - 09/2012: Promotionsstipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Exzellenzclusters 243 "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Goethe-Universität Frankfurt am Main./TU Darmstadt, hier: Forschungsfeld 3 "Transnationale Gerechtigkeit und Demokratie"
  • 2000: Fritz-Theodor-Epstein-Preis des Verbands der Osteuropahistoriker (VOH) für die Dissertation "Die Russophilen in Galizien. Ukrainische Konservative zwischen Österreich und Russland 1848-1915"

 

Veröffentlichungen

Monographien

  • [2007] Anna Veronika Wendland, Wie wir die Karten lesen: Osteuropäische Fragen an Europäische Geschichte und Europäische Einigung. Zwei Essays, München.
  • Dies. (2001), Die Russophilen in Galizien. Ukrainische Konservative zwischen Österreich und Russland, 1848 – 1915, Wien.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden 

  • (2012) Dobri istoryky je kreatyvnymy eklektykamy“, Interview für die ukrainische Webseite „Historians in UA“, 26.03. 2012, URL: historians.in.ua/index.php/intervyu/194-anna-veronika-vendliand-dobri-istoryky-ie-kreatyvnymy-eklektykamy
  • (2011) Chapter 31: The Ruthenian-Ukrainian failure-success continuum in Austrian Galicia, in: Joshua Fishman / Ofelia Garcia (eds.), Handbook of  Language and  Ethnic Identity vol. 2 The Failure-Success Continuum, Oxford 2011, S. 399-419
  • (2011) Grenzgänge und Grenzgänger in der Geschichte der Ukraine, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 59 (2011), Nr. 5, S. 421-434.
  • (2011) Ukraïna transnacional’na: transnacional’nist’, transfer kultury, perechresna istorija [= um ein Zusatzkapitel zur transnationalen Geschichte Tschernobyls ergänzte Übersetzung von „Ukraine transnational“, 2011], in: Ukraïna. Procesy naciotvorennja. Uporjadnyk Andreas Kappeler, Kyïv 2011, S. 61-80.
  • (2011) Ukraine transnational. Transnationalität, Kulturtransfer, Verflechtungsgeschichte als Perspektivierungen des Nationsbildungsprozesses, in: Andreas Kappeler (Hrsg.), Die Ukraine. Prozesse der Nationsbildung, Köln-Wien 2011, S. 51-66
  • (2011) Povernennja do Čornobylja. Vid nacional'noï trahediï do innovacijnych pidchodiv v istoriohrafiï ne til'ky Ukraïny // Chernobyl Revisited. From national tragedy to innovative approaches in the historiography of (not exclusively) Ukraine, in: Ukraïna Moderna Nr. 18 (2011), 164-200
  • (2010) Imperiale, koloniale und postkoloniale Blicke auf die Peripherien des Habsburgerreiches, in: Claudia Kraft, Alf Lüdtke (Hrsg.), Kolonialgeschichten. Regionale Perspektiven auf ein globales Phänomen, Frankfurt/M. 2010, S. 215-235
  • (2009) Eindeutige Bilder, komplexe Identitäten. Imperiale, nationale, regionale Identitätskonzepte und ihre Visualisierung auf der galizischen Allgemeinen Landesausstellung in Lemberg 1894, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 58 (2009) H. 1-2, S. 111-161
  • (2009) Jenseits der Imperien: Mychajlo Drahomanov und die Anfänge einer Verflechtungsgeschichte der Ukraine, in: Guido Hausmann / Angela Rustemeyer (Hrsg.), Imperienvergleich. Fs. für Andreas Kappeler, Wiesbaden, S. 221-246
  • (2009) Anna Veronika Wendland, Stadtgeschichtskulturen: Lemberg und Wilna als multiple Erinnerungsorte, in: Martin Aust / Krzysztof Ruchniewicz / Stephan Troebst (Hrsg.), Verflochtene Erinnerungen. Polen und seine Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, Köln-Weimar-Wien, 31-60
  • Dies. (2009), Bei Euch in den Europas. Europäische Leitbilder in Osteuropa, in: Jürgen Elvert / Jürgen Nielsen-Sikora (Hrsg.), Leitbild Europa? Europabilder und ihre Wirkungen in der Neuzeit, Stuttgart, 208-219
  • Dies. (2008), Randgeschichten? Osteuropäische Perspektiven auf Kulturtransfer und Verflechtungsgeschichte, in: Randgeschichten? Osteuropäische Perspektiven auf Kulturtransfer und Verflechtungsgeschichte, in: Transfergeschichte(n). Peripherie und Zentrum in Europa. Osteuropa Nr. 3 (2008), 95-116
  • Dies. (2008), The Russian Empire and its Western Borderlands: National Historiographies and their „Others“ in Russia, the Baltics, and Ukraine, in: Stefan Berger / Chris Lorenz (Eds.), The Contested Nation: Ethnicity, Class, Religion, and Gender in National Histories (= Writing the Nation. National Historiographies and the Making of Nation States in Nineteenth and Twentieth Century Europe, vol.3), Basingstoke – London, 405-441
  • Dies. (2007), Leben und gelebt werden. Die „Erinnerungen“ der Leibeigenen Avdot’ja Chruščova, in: Julia Herzberg / Christoph Schmidt (Hrsg.): Vom Wir zum Ich. Individuum und Autobiographik im Zarenreich (= Kölner Historische Abhandlungen Bd. 44), Köln, 177-208
  • Dies. (2006),  „Europa“ zivilisiert den „Osten“: Stadthygienische Interventionen, Wohnen und Konsum in Wilna und Lemberg, 1900-1930, in: Alena Janatková and Hanna Kozińska-Witt (Hrsg.), Wohnen in der Großstadt 1900-1939. Wohnsituation und Modernisierung im europäischen Vergleich, Stuttgart, 271-295
  • Dies. (2006), Urbane Identität und nationale Integration in zwei Grenzland-Metropolen: Lemberg und Wilna, 1900-1930er Jahre. Vorstellung eines Forschungsprojektes, in: Hans-Werner Rautenberg (Hrsg.), Wanderungen und Kulturaustausch im östlichen Mitteleuropa. Forschungen zum ausgehenden Mittelalter und zur jüngeren Neuzeit, München, 145-162
  • Dies. (2005), Neighbors as Betrayers. Nationalization, Remembrance Policy, and the Urban Public Sphere in Lviv, in: Christopher Hann and Paul Robert Magocsi (Hrsg.), Galicia. A Multicultured Land, Toronto-London: University of Toronto Press, 2005, 139-159 [= überarb. engl. Version von Wendland (2002), Nachbarn]
  • Dies. (2005), Region ohne Nationalität, Kapitale ohne Volk: Das Wilna-Gebiet als Gegenstand polnischer und litauischer nationaler Integrationsprojekte (1900-1940), in: Comparativ. Leipziger Beiträge zur Universalgeschichte und vergleichenden Gesellschaftsforschung 15 (2005), Nr. 2, 77-100
  • Dies. (2004), Kulturelle, nationale und urbane Identitäten in Wilna (1918-1939): Ansätze und Fragestellungen auf dem Weg zu einer integrierten Stadtgeschichte, in: Marina Dmitrieva and Heidemarie Petersen (Hrsg.), Jüdische Kultur(en) im Neuen Europa. Wilna 1918-1939, Wiesbaden, 13-33
  • Dies. (2003), Post-Austrian Lemberg: War Commemoration, Inter-Ethnic Relations, and Urban Identity 1918-1939, in: Austrian History Yearbook 34 (2003), 82-103
  • Dies. (2003), Volksgeschichte im Baltikum? Historiographien zwischen nationaler Mobilisierung und wissenschaftlicher Innovation in Estland, Lettland und Litauen (1919-1939), in: Manfred Hettling (Hrsg.), Volksgeschichten im Europa der Zwischenkriegszeit (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2003), 205-238
  • Dies. (2002), Nachbarn als Verräter: Nationalisierungsprozesse, Erinnerungspolitik und städtische Öffentlichkeiten in Lemberg (1914-1939), in: Wendland / Hofmann (Hrsg.), Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa, 149-169
  • Dies. (2002) (mit Andreas R. Hofmann), Stadt und Öffentlichkeit: Auf der Suche nach einem neuen Konzept in der Geschichte Ostmitteleuropas, in: Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa, 9-23
  • Dies. (2002), Semper fidelis: Lwów jako mit narodowy Polaków i Ukraińców, 1867-1939 , in: Kazimierz Karolczak and Henryk W. Żaliński (Hrsg.), Lwów: Miasto-społeczeństwo-kultura, t. 4, Kraków, 263-273
  • Dies. (2001), Die Rückkehr der Russophilen in die ukrainische Geschichte: Neue Aspekte der ukrainischen Nationsbildung in Galizien, 1848-1914, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 49 (2001), 178-199
  • Dies. (2000), Galizien: Westen des Ostens, Osten des Westens. Annäherung an eine ukrainische Grenzlandschaft, in: Österreichische Osthefte 42 (2000),  H. 3/4, 389-421
  • Dies. (2000) (mit Andreas R. Hofmann), Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa 1900-1939, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (2000), H. 2, 28-33
  • Dies. (1997) Rusofil'stvo: Šče odyn ukraїns'kyj projekt? Zauvahy pro nevtilene prahnennja [Russophilie: Noch ein ukrainisches Projekt?], in: Ji. Nezaležnyj kulturologičnyj žurnal 18 (2000), Lviv, 113-122
  • Dies. (1997), Der Metropolit. Ein Versuch über Andrej Šeptyc'kyj, in: Dialoh nad kordonom - Gespräch über Grenzen. (= Ji. Nezaležnyj kulturologičnyj časopys. L'viv/Freiburg Nr. 11 (1997)), 106-115
  • Dies. (1994), Rosijs’ka liberal’na publicystyka ta ukraïns’ke pytannja v druhij polovyni XIX stolittja [Russische liberale Publizistik und ukrainische Frage in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts], in: Druhyj mižnarodnyj konhres ukraїnistiv, L’viv 22-28 serpnja 1993. Dopovidi i povidomlennja. Istorija, č. 1, L’viv, 186-194
  • Dies. (1994) Die ukrainischen Länder 1945 bis 1993, in: Frank Golczewski (Hrsg.): Geschichte der Ukraine, Göttingen 1994, 269-312

Herausgeberschaften

  • [2002] Anna Veronika Wendland (Hrsg. gemeinsam mit Andreas R. Hofmann),  Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa. Beiträge zur Entstehung moderner Urbanität zwischen Berlin, Charkiv, Tallinn und Triest, Stuttgart.

 

 

 


Dr. Anna Veronika Wendland

Herder-Institut
Gisonenweg 5-7
35037 Marburg

☎ 06421 184-121
@ E-Mail

Dr. Anna Veronika Wendland

Postdoc: Teilprojekt A 06 — Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa

 

Werdegang

Seit
WiSe 2009/10
Lehrbeauftragte an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Seit 04/2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herder-Institut Marburg

2006
-
2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München (Forschungsverbund Ost- und Südosteuropa (forost) des Freistaats Bayern).
02/2001

06/2003
freie Historikerin während der Elternzeiten mit den drei Söhnen, geb. 2001, 2003, 2005.
1998 Promotion
1997
-
2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geisteswissenschaftlichen Zentrum für Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) in Leipzig, Lehrveranstaltungen an der Universität Leipzig. Forschungsaufenthalte in Kiew, Lemberg, Vilnius, Wien
1994
-
1997
Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Forschungsaufenthalte in Kiew, Lemberg (Lviv), St. Petersburg, Wien.
1993 M.A., Magisterarbeit über "Russische Liberale und Ukrainische Frage im 19. Jahrhundert".
1988
-
1993
Studentische Hilfskraft am Seminar für Osteuropäische Geschichte an der Universität zu Köln.
1985
-
1993
Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politikwissenschaft und Slavistik an der Universität zu Köln und der Staatsuniversität Kiew. 
1985 Abitur am Heinrich-Mann-Gymnasium Köln

 

Forschungsinteressen

  • Nationsbildungsprozesse, Nationalismus, soziale Identitäten in Ostmittel- und Osteuropa vom 18. bis ins 21. Jh. (Schwerpunkte Ukraine, Polen, Baltische Länder bzw. ostmitteleuropäische Peripherien Polen-Litauens, des Russischen Reiches, Österreich-Ungarns)
  • Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte Polens, der Ukraine, des Baltikums und Russlands
  • Stadt- und Regionalgeschichte Ostmitteleuropas (Schwerpunkte: Galizien, Litauen, Lemberg-L’viv-Lwów, Wilna-Wilno-Vilne-Vilnius).
  • "travelling concepts": Ideen, Historiographien, Kartographien in (bzw. über) Ost- und Ostmitteleuropa als Gegenstände einer europäischen Transfergeschichte
  • Erinnerungskulturen, Erinnerungsorte, historische Selbstzeugnisse
  • Umwelt- und Technikgeschichte Ost- und Ostmitteleuropas

 

Laufende Projekte

  • Urbanität im Zeitalter der Extreme. Lemberg/Lviv und Wilna/Vilnius 1890-1970
  • Atomogrady. Kernenergie und städtische Lebenswelten in Russland, der Ukraine und Litauen 1965-2011 // Atomogrady. Nuclear technology, Everyday Life, and Urbanity in Russia, Ukraine and Lithuania 1965-2011
  • Projektleitung Digitaler Atlas Politischer Raumbilder in Ostmitteleuropa 

 

Mitgliedschaften, Stipendien und Preise

  • Seit 2010: Mitglied im Herder-Forschungsrat
  • Seit 2010:  Mitherausgeberin der "Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung"
  • 10/2009 - 09/2012: Promotionsstipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Exzellenzclusters 243 "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Goethe-Universität Frankfurt am Main./TU Darmstadt, hier: Forschungsfeld 3 "Transnationale Gerechtigkeit und Demokratie"
  • 2000: Fritz-Theodor-Epstein-Preis des Verbands der Osteuropahistoriker (VOH) für die Dissertation "Die Russophilen in Galizien. Ukrainische Konservative zwischen Österreich und Russland 1848-1915"

 

Veröffentlichungen

Monographien

  • [2007] Anna Veronika Wendland, Wie wir die Karten lesen: Osteuropäische Fragen an Europäische Geschichte und Europäische Einigung. Zwei Essays, München.
  • Dies. (2001), Die Russophilen in Galizien. Ukrainische Konservative zwischen Österreich und Russland, 1848 – 1915, Wien.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden 

  • (2012) Dobri istoryky je kreatyvnymy eklektykamy“, Interview für die ukrainische Webseite „Historians in UA“, 26.03. 2012, URL: historians.in.ua/index.php/intervyu/194-anna-veronika-vendliand-dobri-istoryky-ie-kreatyvnymy-eklektykamy
  • (2011) Chapter 31: The Ruthenian-Ukrainian failure-success continuum in Austrian Galicia, in: Joshua Fishman / Ofelia Garcia (eds.), Handbook of  Language and  Ethnic Identity vol. 2 The Failure-Success Continuum, Oxford 2011, S. 399-419
  • (2011) Grenzgänge und Grenzgänger in der Geschichte der Ukraine, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 59 (2011), Nr. 5, S. 421-434.
  • (2011) Ukraïna transnacional’na: transnacional’nist’, transfer kultury, perechresna istorija [= um ein Zusatzkapitel zur transnationalen Geschichte Tschernobyls ergänzte Übersetzung von „Ukraine transnational“, 2011], in: Ukraïna. Procesy naciotvorennja. Uporjadnyk Andreas Kappeler, Kyïv 2011, S. 61-80.
  • (2011) Ukraine transnational. Transnationalität, Kulturtransfer, Verflechtungsgeschichte als Perspektivierungen des Nationsbildungsprozesses, in: Andreas Kappeler (Hrsg.), Die Ukraine. Prozesse der Nationsbildung, Köln-Wien 2011, S. 51-66
  • (2011) Povernennja do Čornobylja. Vid nacional'noï trahediï do innovacijnych pidchodiv v istoriohrafiï ne til'ky Ukraïny // Chernobyl Revisited. From national tragedy to innovative approaches in the historiography of (not exclusively) Ukraine, in: Ukraïna Moderna Nr. 18 (2011), 164-200
  • (2010) Imperiale, koloniale und postkoloniale Blicke auf die Peripherien des Habsburgerreiches, in: Claudia Kraft, Alf Lüdtke (Hrsg.), Kolonialgeschichten. Regionale Perspektiven auf ein globales Phänomen, Frankfurt/M. 2010, S. 215-235
  • (2009) Eindeutige Bilder, komplexe Identitäten. Imperiale, nationale, regionale Identitätskonzepte und ihre Visualisierung auf der galizischen Allgemeinen Landesausstellung in Lemberg 1894, in: Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 58 (2009) H. 1-2, S. 111-161
  • (2009) Jenseits der Imperien: Mychajlo Drahomanov und die Anfänge einer Verflechtungsgeschichte der Ukraine, in: Guido Hausmann / Angela Rustemeyer (Hrsg.), Imperienvergleich. Fs. für Andreas Kappeler, Wiesbaden, S. 221-246
  • (2009) Anna Veronika Wendland, Stadtgeschichtskulturen: Lemberg und Wilna als multiple Erinnerungsorte, in: Martin Aust / Krzysztof Ruchniewicz / Stephan Troebst (Hrsg.), Verflochtene Erinnerungen. Polen und seine Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, Köln-Weimar-Wien, 31-60
  • Dies. (2009), Bei Euch in den Europas. Europäische Leitbilder in Osteuropa, in: Jürgen Elvert / Jürgen Nielsen-Sikora (Hrsg.), Leitbild Europa? Europabilder und ihre Wirkungen in der Neuzeit, Stuttgart, 208-219
  • Dies. (2008), Randgeschichten? Osteuropäische Perspektiven auf Kulturtransfer und Verflechtungsgeschichte, in: Randgeschichten? Osteuropäische Perspektiven auf Kulturtransfer und Verflechtungsgeschichte, in: Transfergeschichte(n). Peripherie und Zentrum in Europa. Osteuropa Nr. 3 (2008), 95-116
  • Dies. (2008), The Russian Empire and its Western Borderlands: National Historiographies and their „Others“ in Russia, the Baltics, and Ukraine, in: Stefan Berger / Chris Lorenz (Eds.), The Contested Nation: Ethnicity, Class, Religion, and Gender in National Histories (= Writing the Nation. National Historiographies and the Making of Nation States in Nineteenth and Twentieth Century Europe, vol.3), Basingstoke – London, 405-441
  • Dies. (2007), Leben und gelebt werden. Die „Erinnerungen“ der Leibeigenen Avdot’ja Chruščova, in: Julia Herzberg / Christoph Schmidt (Hrsg.): Vom Wir zum Ich. Individuum und Autobiographik im Zarenreich (= Kölner Historische Abhandlungen Bd. 44), Köln, 177-208
  • Dies. (2006),  „Europa“ zivilisiert den „Osten“: Stadthygienische Interventionen, Wohnen und Konsum in Wilna und Lemberg, 1900-1930, in: Alena Janatková and Hanna Kozińska-Witt (Hrsg.), Wohnen in der Großstadt 1900-1939. Wohnsituation und Modernisierung im europäischen Vergleich, Stuttgart, 271-295
  • Dies. (2006), Urbane Identität und nationale Integration in zwei Grenzland-Metropolen: Lemberg und Wilna, 1900-1930er Jahre. Vorstellung eines Forschungsprojektes, in: Hans-Werner Rautenberg (Hrsg.), Wanderungen und Kulturaustausch im östlichen Mitteleuropa. Forschungen zum ausgehenden Mittelalter und zur jüngeren Neuzeit, München, 145-162
  • Dies. (2005), Neighbors as Betrayers. Nationalization, Remembrance Policy, and the Urban Public Sphere in Lviv, in: Christopher Hann and Paul Robert Magocsi (Hrsg.), Galicia. A Multicultured Land, Toronto-London: University of Toronto Press, 2005, 139-159 [= überarb. engl. Version von Wendland (2002), Nachbarn]
  • Dies. (2005), Region ohne Nationalität, Kapitale ohne Volk: Das Wilna-Gebiet als Gegenstand polnischer und litauischer nationaler Integrationsprojekte (1900-1940), in: Comparativ. Leipziger Beiträge zur Universalgeschichte und vergleichenden Gesellschaftsforschung 15 (2005), Nr. 2, 77-100
  • Dies. (2004), Kulturelle, nationale und urbane Identitäten in Wilna (1918-1939): Ansätze und Fragestellungen auf dem Weg zu einer integrierten Stadtgeschichte, in: Marina Dmitrieva and Heidemarie Petersen (Hrsg.), Jüdische Kultur(en) im Neuen Europa. Wilna 1918-1939, Wiesbaden, 13-33
  • Dies. (2003), Post-Austrian Lemberg: War Commemoration, Inter-Ethnic Relations, and Urban Identity 1918-1939, in: Austrian History Yearbook 34 (2003), 82-103
  • Dies. (2003), Volksgeschichte im Baltikum? Historiographien zwischen nationaler Mobilisierung und wissenschaftlicher Innovation in Estland, Lettland und Litauen (1919-1939), in: Manfred Hettling (Hrsg.), Volksgeschichten im Europa der Zwischenkriegszeit (Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2003), 205-238
  • Dies. (2002), Nachbarn als Verräter: Nationalisierungsprozesse, Erinnerungspolitik und städtische Öffentlichkeiten in Lemberg (1914-1939), in: Wendland / Hofmann (Hrsg.), Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa, 149-169
  • Dies. (2002) (mit Andreas R. Hofmann), Stadt und Öffentlichkeit: Auf der Suche nach einem neuen Konzept in der Geschichte Ostmitteleuropas, in: Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa, 9-23
  • Dies. (2002), Semper fidelis: Lwów jako mit narodowy Polaków i Ukraińców, 1867-1939 , in: Kazimierz Karolczak and Henryk W. Żaliński (Hrsg.), Lwów: Miasto-społeczeństwo-kultura, t. 4, Kraków, 263-273
  • Dies. (2001), Die Rückkehr der Russophilen in die ukrainische Geschichte: Neue Aspekte der ukrainischen Nationsbildung in Galizien, 1848-1914, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 49 (2001), 178-199
  • Dies. (2000), Galizien: Westen des Ostens, Osten des Westens. Annäherung an eine ukrainische Grenzlandschaft, in: Österreichische Osthefte 42 (2000),  H. 3/4, 389-421
  • Dies. (2000) (mit Andreas R. Hofmann), Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa 1900-1939, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte (2000), H. 2, 28-33
  • Dies. (1997) Rusofil'stvo: Šče odyn ukraїns'kyj projekt? Zauvahy pro nevtilene prahnennja [Russophilie: Noch ein ukrainisches Projekt?], in: Ji. Nezaležnyj kulturologičnyj žurnal 18 (2000), Lviv, 113-122
  • Dies. (1997), Der Metropolit. Ein Versuch über Andrej Šeptyc'kyj, in: Dialoh nad kordonom - Gespräch über Grenzen. (= Ji. Nezaležnyj kulturologičnyj časopys. L'viv/Freiburg Nr. 11 (1997)), 106-115
  • Dies. (1994), Rosijs’ka liberal’na publicystyka ta ukraïns’ke pytannja v druhij polovyni XIX stolittja [Russische liberale Publizistik und ukrainische Frage in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts], in: Druhyj mižnarodnyj konhres ukraїnistiv, L’viv 22-28 serpnja 1993. Dopovidi i povidomlennja. Istorija, č. 1, L’viv, 186-194
  • Dies. (1994) Die ukrainischen Länder 1945 bis 1993, in: Frank Golczewski (Hrsg.): Geschichte der Ukraine, Göttingen 1994, 269-312

Herausgeberschaften

  • [2002] Anna Veronika Wendland (Hrsg. gemeinsam mit Andreas R. Hofmann),  Stadt und Öffentlichkeit in Ostmitteleuropa. Beiträge zur Entstehung moderner Urbanität zwischen Berlin, Charkiv, Tallinn und Triest, Stuttgart.