Workshop: Geschlecht und Sicherheit in historischer Perspektive

Donnerstag - Samstag // 20.-21.September 2018

Teilprojekt C03 — Das 'Haus' als Sicherheit

Justus-Liebig-Universität Gießen, Senatssaal, Ludwigstraße 23

 

Wir erbitten verbindliche Anmeldungen bis zum 5. September 2018 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Donnerstag, 20. September 2018

 

10 Uhr // Sigrid Ruby (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03) und Inken Schmidt-Voges (Historikerin, Teilprojekt C03)

Einführung

10:30 Uhr // John Egle (Historiker,  Teilprojekt C03)

Das Haus als Raum der Versicherheitlichung der Geschlechter

11:30 Uhr // Elisabetta Cau (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03)

Die Frau als Sicherheitsproblem und ihre sichtbar gemachte Domestizierung als Lösungsversuch

12:30-13:30 Uhr // Mittagspause

 

13:30 Uhr // Anja Krause (Historikerin,  Teilprojekt A03)

Vorstellungen von Geschlechterordnung und Sicherheit in englischen Eheverträgen des 16. Jahrhunderts

14:30 Uhr // Christian Wenzel (Historiker, Teilprojekt A03)

Überlegungen zu Deutungsmustern von weiblicher Herrschaft als Problem und Ressource von Sicherheit während der Französischen Religionskriege

15:30-16:00 Uhr //  Kaffeepause

 

16:00 Uhr // Marie Scheckenbach (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03)

Wehrhafte Dorica und entblößte Vigilantia. Zur architektonischen Semantik von Sicherheit und der geschlechtsbezogenen Konstruktion architektonischer und skulpturaler Formen

17:00 Uhr // Heidi Hein-Kircher (Historikerin, Teilprojekt A06)

„Familienplanung“ zwischen individuellen und gesellschaftlichen Sicherheitsvorstellungen (19./20. Jh.)

18:30 Uhr // gemeinsames Abendessen

 

Freitag, 21. September 2018

 

10:00 Uhr // Tobias Bruns (Historiker, Assoziierte Mitglied des Integrieren Graduiertenkollegs) 

Prostitution and the Security Culture of the German Empire

11:00-11:30 Uhr // Kaffeepause

 

11:30 Uhr // Christine Krüger (Historikerin, Teilprojekt C02)

 „Womanly Fear“ and „Motherly Carefulness“? Gender and Security in the late 19th Century

12:30-13:30 Uhr // Mittagspause

 

  • Chair: Angela Marciniak (Politikwissenschaftlerin/Wissenschaftliche Koordinatorin des SFB/TRR 138)

13:30 Uhr //  Ulrike Weckel, Karsten Köhler und Nicolas De Keyser (HistorikerInnen, Teilprojekt C09)

Suspects and Victims: The Salience of Gender in Real Crime Shows

14:30 Uhr // Regina Kreide (Politikwissenschaftlerin,  Teilprojekt C10) und David Álvarez (Politikwissenschaftler, University of Minho, Braga, Portugal)

Engendering Transnational Threats: Romani Feminism and the Articulation of State Correlative Violence

 15:30 Uhr // Carola Westermeier (Soziologin, Teilprojekt C05)

Gendered Epistemologies of Security and Economy

16:30-17:00 Uhr // Kaffeepause

 

17:00 Uhr // Gabi Schlag (Politikwissenschaftlerin, Universität der Bundeswehr Hamburg)

Resume

18:30 Uhr // Lene Hansen (Politikwissenschaftlerin, University of Copenhagen)

Public Keynote Lecture: Gender and the Field of International Security Studies: Past, Present, Future?

20:00 Uhr // Abendessen („Dachcafé“, Ludwigspl. 11, 35390 Gießen)

 

 

 

 

 

Workshop: Geschlecht und Sicherheit in historischer Perspektive

Donnerstag - Samstag // 20.-21.September 2018

Teilprojekt C03 — Das 'Haus' als Sicherheit

Justus-Liebig-Universität Gießen, Senatssaal, Ludwigstraße 23

 

Wir erbitten verbindliche Anmeldungen bis zum 5. September 2018 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Donnerstag, 20. September 2018

 

10 Uhr // Sigrid Ruby (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03) und Inken Schmidt-Voges (Historikerin, Teilprojekt C03)

Einführung

10:30 Uhr // John Egle (Historiker,  Teilprojekt C03)

Das Haus als Raum der Versicherheitlichung der Geschlechter

11:30 Uhr // Elisabetta Cau (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03)

Die Frau als Sicherheitsproblem und ihre sichtbar gemachte Domestizierung als Lösungsversuch

12:30-13:30 Uhr // Mittagspause

 

13:30 Uhr // Anja Krause (Historikerin,  Teilprojekt A03)

Vorstellungen von Geschlechterordnung und Sicherheit in englischen Eheverträgen des 16. Jahrhunderts

14:30 Uhr // Christian Wenzel (Historiker, Teilprojekt A03)

Überlegungen zu Deutungsmustern von weiblicher Herrschaft als Problem und Ressource von Sicherheit während der Französischen Religionskriege

15:30-16:00 Uhr //  Kaffeepause

 

16:00 Uhr // Marie Scheckenbach (Kunsthistorikerin, Teilprojekt C03)

Wehrhafte Dorica und entblößte Vigilantia. Zur architektonischen Semantik von Sicherheit und der geschlechtsbezogenen Konstruktion architektonischer und skulpturaler Formen

17:00 Uhr // Heidi Hein-Kircher (Historikerin, Teilprojekt A06)

„Familienplanung“ zwischen individuellen und gesellschaftlichen Sicherheitsvorstellungen (19./20. Jh.)

18:30 Uhr // gemeinsames Abendessen

 

Freitag, 21. September 2018

 

10:00 Uhr // Tobias Bruns (Historiker, Assoziierte Mitglied des Integrieren Graduiertenkollegs) 

Prostitution and the Security Culture of the German Empire

11:00-11:30 Uhr // Kaffeepause

 

11:30 Uhr // Christine Krüger (Historikerin, Teilprojekt C02)

 „Womanly Fear“ and „Motherly Carefulness“? Gender and Security in the late 19th Century

12:30-13:30 Uhr // Mittagspause

 

  • Chair: Angela Marciniak (Politikwissenschaftlerin/Wissenschaftliche Koordinatorin des SFB/TRR 138)

13:30 Uhr //  Ulrike Weckel, Karsten Köhler und Nicolas De Keyser (HistorikerInnen, Teilprojekt C09)

Suspects and Victims: The Salience of Gender in Real Crime Shows

14:30 Uhr // Regina Kreide (Politikwissenschaftlerin,  Teilprojekt C10) und David Álvarez (Politikwissenschaftler, University of Minho, Braga, Portugal)

Engendering Transnational Threats: Romani Feminism and the Articulation of State Correlative Violence

 15:30 Uhr // Carola Westermeier (Soziologin, Teilprojekt C05)

Gendered Epistemologies of Security and Economy

16:30-17:00 Uhr // Kaffeepause

 

17:00 Uhr // Gabi Schlag (Politikwissenschaftlerin, Universität der Bundeswehr Hamburg)

Resume

18:30 Uhr // Lene Hansen (Politikwissenschaftlerin, University of Copenhagen)

Public Keynote Lecture: Gender and the Field of International Security Studies: Past, Present, Future?

20:00 Uhr // Abendessen („Dachcafé“, Ludwigspl. 11, 35390 Gießen)