Dr. Andrea Wiegeshoff

Philipps-Universität Marburg
Neueste Geschichte
Wilhelm-Röpke-Straße 6c
WR 03 C05
35032 Marburg

☎ 06421 28-24527

Dr. Andrea Wiegeshoff

Leitung: C08 — Sicherheit und Empire

 

Werdegang

04/2012
-
03/2014

Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg

12/2011

Promotion am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

06 - 12/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg

04/2006
-
12/2010 

Leitung der Koordinationsstelle der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Auswärtigen Amtes

1999 - 2005

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte sowie Politik- und Rechtswissenschaften in Marburg und Paris

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte von Epidemien, Seuchenpolitik, Krankheit und Gesundheit im 19. Jahrhundert
  • Globalgeschichte
  • Geschichte des Auswärtigen Amtes

 

Forschungsprojekte

  • Habilitationsprojekt: Von Erregern und Menschen. Eine globalhistorische Untersuchung seuchenpolitischen Handelns im 19. Jahrhundert [Projektbeschreibung]
  • Dissertationsprojekt: "Wir müssen alle etwas umlernen" Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969) ( erschienen im Wallstein Verlag)

Stipendien

  • 2016/17: Förder- und Mentoringprogramm der hessischen Universitäten "ProProfessur"
  • 2016/17: Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen der Max Weber Stiftung (DGIA) für Forschungsaufenthalte in London, Washington DC, Paris und Aix-em-Provence
  • 12/2010 - 05/2011: Promotionsabschlussstipendium der Philipps-Universität Marburg
  • 08/2008: Promotionsstipendium des Deutschen Historischen Instituts Washington
  • 01/2007 - 11/2010: Promotionsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Mitgliedschaften

  • AG Internationale Geschichte im VDH, seit 2017 Mitglied im Komitee
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften


Publikationen

Monographien

  • "Wir müssen alle etwas umlernen" Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969), Göttingen 2013. (Diss. Univ. Marburg 2011)

Aufsätze

  • "Nun wird er Außenminister, und Außenpolitik ist gewiß nicht seine erste Profession." Hans-Dietrich Genschers Anfänge als Außenminister und die Weltordnung zu Beginn seiner Amtszeit, in: Kerstin Brauckhoff, Irmgard Schwaetzer (Hg.): Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik, Wiesbaden 2015, S. 97-118.
  • Die Neuen, die Alten, die "Ehemaligen", in: Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes, Moshe Zimmermann: Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik, München 2010, S. 489-532.
  • Neue Diplomatie, in: ebenda, S. 621-633, 639-650.
  • Nationale Macht und Internationales Recht. Völkerrecht und Politik im Deutschen Reich (1870/71 - 1890), in: HMRG 18 (2005), S. 199-221.

Rezensionen

  • in European History Quarterly, HSozKult, Neue Politische Literatur, Women's History Review

 


Dr. Andrea Wiegeshoff

Philipps-Universität Marburg
Neueste Geschichte
Wilhelm-Röpke-Straße 6c
WR 03 C05
35032 Marburg

☎ 06421 28-24527

Dr. Andrea Wiegeshoff

Leitung: C08 — Sicherheit und Empire

 

Werdegang

04/2012
-
03/2014

Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg

12/2011

Promotion am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

06 - 12/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Neuere Geschichte der Philipps-Universität Marburg

04/2006
-
12/2010 

Leitung der Koordinationsstelle der Unabhängigen Historikerkommission zur Erforschung der Geschichte des Auswärtigen Amtes

1999 - 2005

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte sowie Politik- und Rechtswissenschaften in Marburg und Paris

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte von Epidemien, Seuchenpolitik, Krankheit und Gesundheit im 19. Jahrhundert
  • Globalgeschichte
  • Geschichte des Auswärtigen Amtes

 

Forschungsprojekte

  • Habilitationsprojekt: Von Erregern und Menschen. Eine globalhistorische Untersuchung seuchenpolitischen Handelns im 19. Jahrhundert [Projektbeschreibung]
  • Dissertationsprojekt: "Wir müssen alle etwas umlernen" Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969) ( erschienen im Wallstein Verlag)

Stipendien

  • 2016/17: Förder- und Mentoringprogramm der hessischen Universitäten "ProProfessur"
  • 2016/17: Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen der Max Weber Stiftung (DGIA) für Forschungsaufenthalte in London, Washington DC, Paris und Aix-em-Provence
  • 12/2010 - 05/2011: Promotionsabschlussstipendium der Philipps-Universität Marburg
  • 08/2008: Promotionsstipendium des Deutschen Historischen Instituts Washington
  • 01/2007 - 11/2010: Promotionsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Mitgliedschaften

  • AG Internationale Geschichte im VDH, seit 2017 Mitglied im Komitee
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Graduiertenzentrum Geistes- und Sozialwissenschaften


Publikationen

Monographien

  • "Wir müssen alle etwas umlernen" Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969), Göttingen 2013. (Diss. Univ. Marburg 2011)

Aufsätze

  • "Nun wird er Außenminister, und Außenpolitik ist gewiß nicht seine erste Profession." Hans-Dietrich Genschers Anfänge als Außenminister und die Weltordnung zu Beginn seiner Amtszeit, in: Kerstin Brauckhoff, Irmgard Schwaetzer (Hg.): Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik, Wiesbaden 2015, S. 97-118.
  • Die Neuen, die Alten, die "Ehemaligen", in: Eckart Conze, Norbert Frei, Peter Hayes, Moshe Zimmermann: Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik, München 2010, S. 489-532.
  • Neue Diplomatie, in: ebenda, S. 621-633, 639-650.
  • Nationale Macht und Internationales Recht. Völkerrecht und Politik im Deutschen Reich (1870/71 - 1890), in: HMRG 18 (2005), S. 199-221.

Rezensionen

  • in European History Quarterly, HSozKult, Neue Politische Literatur, Women's History Review