Dr. Philip Haas

Doktorand: A03 — Dynastische Eheverträge (1. Förderphase)

 

Werdegang

Ab 05/2017

Archivreferendar beim Niedersächsischen Landesarchiv (Standort Hannover und Archivschule Marburg, Hochschule für Archivwissenschaft)

04/2014
-
04/2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", A03 — Dynastische Eheverträge
02/2013
-
12/2016
Promotion an der Philipps Universität Marburg,
Titel der Dissertation: "Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassels"
10/2007
-
11/2012
Studium der Fächer Geschichte, Latein, Altgriechisch und Deutsch (gymnasiales Lehramt) an der Philipps-Universität Marburg und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, abgeschlossen mit dem Ersten Staatsexamen (Endnote in allen Fächern jeweils 1,00)
08/2006
-
04/2007
Ableistung des Zivildienstes
06/2006 Allgemeine Hochschulreife am Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen
03/12/1986 Geboren in Bad Soden-Salmünster
 

Stipendien und Fellowships

  • Mitglied des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) der Justus-Liebig-Universität Gießen, gefördert im Rahmen der Exzellenzinitiative.
  • Stipendiat der Friedrich Naumann Stiftung (Graduiertenförderung).
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Grundförderung).
 

Publikationen

Monographien

  • Livius, Dionysios, Augustus, Machiavelli. Ein diskursanalytischer Vergleich der römischen Früh­geschichte bei Livius und Dionysios von Halikarnassos und die Rezeption ihrer livianischen Darstellung im Werk des Niccolò Machiavelli. Harrassowitz-Verlag. Wiesbaden 2015.
  • Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassels. Selbstverlag der Hessischen Historischen Kommision Darmstadt und der Historischen Kommission für Hessen (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 177). Darmstadt / Marburg 2017.

Aufsätze

  • Una continua lezione delle antique. Das frühe Rom des Titus Livius als Erfahrungsraum und Ideenfundus für Niccolò Machiavelli. In: Historisches Jahrbuch Nr. 135 (2015). S. 176–221.
  • "Si vis societatem para ad militiam." Machiavellis Rezeption und Weiterentwicklung des Vegetius. In: Militärgeschichtliche Zeitschrift Nr. 75/1 (2016). S. 1–20.
  • Dem Staatsstreich auf der Spur. Politische Belehrung als frühneuzeitlicher Kriminalroman. John Barclays „Argenis“ (1621). In: Literaturkritik.de Nr. 8 (2016).
  • „In der Politik und in der Liebe …“. Machiavellis Rezeption von Ovids Liebesdidaktik als Leitfaden für sein literarisches und politisches Schrifttum. In: Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens Nr. 62 (2016). S. 182–201.
  • Möglichkeiten und Grenzen der „Traditionsehe“. Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Hessen-Kassels und Brandenburg-Preußens (1645–1715). In: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands Nr. 62 (2016). S. 159–189.
  • Die Ungnade der späten Geburt? Heiratsmöglichkeiten nachgeborener Fürstensöhne in der Frühen Neuzeit. In: Blätter für deutsche Landesgeschichte 152 (2016). S. 1–24.
  • (Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Geheim – Öffentlich – Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Historisches Jahrbuch 137 (2017). S. 218–248.
  • "Filiae Reipublicae, dem Lande geboren". Die Fräuleinsteuer in Hessen als Beteiligung der Stände an dynastischen Ehen. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 67 (2017). S. 125–143.
  • (Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Arengen dynastischer Eheverträge der Frühen Neuzeit. Nur Phrase, Zierde, Zufall? In: Archiv für Diplomatik 63 (2017). S. 205–227.
  • "Die Verheiratung der Argenis". Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit als "alternativer" Weg des Staatsräsondiskurses. In: Archiv für Kulturgeschichte 99,2 (2017). Im Erscheinen.
  • "Die liebenswerte Art der Machterweiterung". Der "Antimachiavell" Friedrichs II. von Preußen. In: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte 27,2 (2017). Im Erscheinen.
  • Das "politische Volontariat" des Arnold Clapmarius. Praktische Erfahrung und der Anschein praktischer Erfahrung als Qualifikation für die politischen Wissenschaften um 1600. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 40,4 (2017). Im Erscheinen.
  • Reisen einer Regentin: Hedwig Sophie von Hessen-Kassel, geb. Markgräfin von Brandenburg (1623–1683). In: Anette Baumann / Eva Bender / Annette Cremer (Hg.): Reisen fürstlicher Frauen in der Frühen Neuzeit. Berlin 2017. Im Erscheinen.
  • Qualia ex repudiis Illustrium infortunia et calamitates! Der Verhandlungsgang dynastischer Ehen der Frühen Neuzeit als Frage der Sicherheit. In: Horst Carl / Rainer Babel / Christoph Kampmann (Hg.): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen. Im Erscheinen.
  • Je me suis marié par des considérations politiques! Die dynastische Ehepolitik Hessen-Kassels unter Landgraf Carl. In: Christoph Kampmann / Holger T. Gräf / Bernd Küster (Hg.): Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition. Im Erscheinen.

Rezensionen

  • Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte
  • Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands
  • Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Vorträge und Tagungsbeiträge

  • "A Dynastic Ménage à Trois? The Marriage of Charlotte Amalie of Hesse-Kassel and the Rapprochment of Denmark and Brandenburg (1667)“, anlässlich der Tagung: „Power-Relationships in Court Societies. Marriage, Concubinage, Friendship, Kinship, and Patronage in Historical Perspective“ (5.-6. März 2015), im Deutschen Historischen Institut Paris.
  • "Naso Magister erat! Machiavelli und die Ars amatoria“, am 15. April 2015, im Rahmen der Petro­nian Society der Maximilians-Universität München, gehalten im Lyrikkabinet München.
  • "Verrechtlichung oder Normierung? Dynastische Ehen der Frühen Neuzeit in fürstlichen Hausord­nungen und politisch-juristischen Traktaten“, gehalten anlässlich der Master Class "Verrechtlichung und Sicherheit in der Frühen Neuzeit“ (21.-22. Mai 2015), an der Liebig-Universität Gießen. 
  • "Die dynastische Ehepolitik Hessen-Kassels unter Landgraf Karl (1670 - 1730), Forschungsergeb­nisse und Perspektiven“, im Rahmen des Workshops: „landgraf carl 2018" (19. Juni 2015), gehalten in der Orangerie Kassel.
  • "Söldner, Thron und Territorien – Die dynastische Ehepolitik der Landgrafschaft Hessen-Kassel im Reich und in Europa (1645-1740)“, im Rahmen des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde Kassel 1834 e. V., am 7. Oktober 2015, gehalten im Ottoneum Kassel. 
  • Zusammen mit Prof. Dr. Christoph Kampmann: „Das Geheimnis als Entsicherheitlichung?“, im Rahmen der Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs/Transregio 138 (14.-16. Oktober 2015), gehalten im Schloss Rauischholzhausen. 
  • "Traditionelle Heiratspartner oder dynastische Konkurrenten? - Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Brandenburg-Preußens und Hessen-Kassels (1649 - 1715)“, im Rahmen der Tagung: „Quo vadis, Landesgeschichte? Neue Ansätze zur Erforschung der Geschichte von Berlin, Brandenburg und Preußen“ (4.-5. Dezember 2015), im Märkischen Museum Berlin. 
  • "Beistand zur Taufe, „Kavalierstour mit Mutti“ oder Aushandeln politischer Allianzen? – Die Reise der Landgräfin Hedwig Sophie von Hessen-Kassel nach Dänemark im Jahre 1671“, im Rahmen der Tagung: „Prinzessin, unterwegs“, an der Justus-Liebig-Universität Gießen (21.-22. Januar 2016).
  • "Dynasties and normative orders. House laws, juridical and political treatises of the Holy Roman Empire, their perception and regulation of dynasties“, im Rahmen der Tagung: „Dynasty and Dynasticism, 1400-1700, in Europe and beyond“ (16-18. März 2016), gehalten im Sommerville College, University of Oxford. 
  • "Geheim – Öffentlich – Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit“, im Rahmen der Tagung: „Problèmes de sécurité aux XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences / Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen“ (28.-30.9.2016), im Deutschen Historischen Institut Paris.
  • "Truppen, Thron und Territorien – Dynastische Ehe- als Interessenpolitik unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel“, im Rahmen der Tagung: „Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition“ (27.-29.10. 2016), in der Orangerie Kassel. 
  • "Dynastische Ehen der Frühen Neuzeit – Verträge, Verhandlungen, Ziele und Folgen", im Rahmen des geschichtswissenschaftlichen und ethnologischen Kolloquiums: „Familie und Verwandtschaft – historische und aktuelle Zugänge" (15.12.2016), an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Lehrveranstaltungen

  • Wintersemester 2016/17: Quellenübung "Niccolò Machiavelli: Leben – Werk – Wirkung" an der Philipps-Universität Marburg

 

 

 

Nachrichten

Kolloquium des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK)
13. Dezember, Goethestraße 58, Gießen

Der SFB 138 heißt eine neue Gastwissenschaftlerin willkommen!
Dr. Charlotte Backerra wird im Teilprojekt A03 an der Arbeit des SFB mitwirken

 

Dr. Philip Haas

Doktorand: A03 — Dynastische Eheverträge (1. Förderphase)

 

Werdegang

Ab 05/2017

Archivreferendar beim Niedersächsischen Landesarchiv (Standort Hannover und Archivschule Marburg, Hochschule für Archivwissenschaft)

04/2014
-
04/2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", A03 — Dynastische Eheverträge
02/2013
-
12/2016
Promotion an der Philipps Universität Marburg,
Titel der Dissertation: "Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassels"
10/2007
-
11/2012
Studium der Fächer Geschichte, Latein, Altgriechisch und Deutsch (gymnasiales Lehramt) an der Philipps-Universität Marburg und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, abgeschlossen mit dem Ersten Staatsexamen (Endnote in allen Fächern jeweils 1,00)
08/2006
-
04/2007
Ableistung des Zivildienstes
06/2006 Allgemeine Hochschulreife am Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen
03/12/1986 Geboren in Bad Soden-Salmünster
 

Stipendien und Fellowships

  • Mitglied des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) der Justus-Liebig-Universität Gießen, gefördert im Rahmen der Exzellenzinitiative.
  • Stipendiat der Friedrich Naumann Stiftung (Graduiertenförderung).
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (Grundförderung).
 

Publikationen

Monographien

  • Livius, Dionysios, Augustus, Machiavelli. Ein diskursanalytischer Vergleich der römischen Früh­geschichte bei Livius und Dionysios von Halikarnassos und die Rezeption ihrer livianischen Darstellung im Werk des Niccolò Machiavelli. Harrassowitz-Verlag. Wiesbaden 2015.
  • Fürstenehe und Interessen. Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit in zeitgenössischer Traktatliteratur und politischer Praxis am Beispiel Hessen-Kassels. Selbstverlag der Hessischen Historischen Kommision Darmstadt und der Historischen Kommission für Hessen (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 177). Darmstadt / Marburg 2017.

Aufsätze

  • Una continua lezione delle antique. Das frühe Rom des Titus Livius als Erfahrungsraum und Ideenfundus für Niccolò Machiavelli. In: Historisches Jahrbuch Nr. 135 (2015). S. 176–221.
  • "Si vis societatem para ad militiam." Machiavellis Rezeption und Weiterentwicklung des Vegetius. In: Militärgeschichtliche Zeitschrift Nr. 75/1 (2016). S. 1–20.
  • Dem Staatsstreich auf der Spur. Politische Belehrung als frühneuzeitlicher Kriminalroman. John Barclays „Argenis“ (1621). In: Literaturkritik.de Nr. 8 (2016).
  • „In der Politik und in der Liebe …“. Machiavellis Rezeption von Ovids Liebesdidaktik als Leitfaden für sein literarisches und politisches Schrifttum. In: Antike und Abendland. Beiträge zum Verständnis der Griechen und Römer und ihres Nachlebens Nr. 62 (2016). S. 182–201.
  • Möglichkeiten und Grenzen der „Traditionsehe“. Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Hessen-Kassels und Brandenburg-Preußens (1645–1715). In: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands Nr. 62 (2016). S. 159–189.
  • Die Ungnade der späten Geburt? Heiratsmöglichkeiten nachgeborener Fürstensöhne in der Frühen Neuzeit. In: Blätter für deutsche Landesgeschichte 152 (2016). S. 1–24.
  • (Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Geheim – Öffentlich – Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit. In: Historisches Jahrbuch 137 (2017). S. 218–248.
  • "Filiae Reipublicae, dem Lande geboren". Die Fräuleinsteuer in Hessen als Beteiligung der Stände an dynastischen Ehen. In: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 67 (2017). S. 125–143.
  • (Gemeinsam mit Dr. Bengt Büttner): Arengen dynastischer Eheverträge der Frühen Neuzeit. Nur Phrase, Zierde, Zufall? In: Archiv für Diplomatik 63 (2017). S. 205–227.
  • "Die Verheiratung der Argenis". Die dynastische Ehe der Frühen Neuzeit als "alternativer" Weg des Staatsräsondiskurses. In: Archiv für Kulturgeschichte 99,2 (2017). Im Erscheinen.
  • "Die liebenswerte Art der Machterweiterung". Der "Antimachiavell" Friedrichs II. von Preußen. In: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte 27,2 (2017). Im Erscheinen.
  • Das "politische Volontariat" des Arnold Clapmarius. Praktische Erfahrung und der Anschein praktischer Erfahrung als Qualifikation für die politischen Wissenschaften um 1600. In: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 40,4 (2017). Im Erscheinen.
  • Reisen einer Regentin: Hedwig Sophie von Hessen-Kassel, geb. Markgräfin von Brandenburg (1623–1683). In: Anette Baumann / Eva Bender / Annette Cremer (Hg.): Reisen fürstlicher Frauen in der Frühen Neuzeit. Berlin 2017. Im Erscheinen.
  • Qualia ex repudiis Illustrium infortunia et calamitates! Der Verhandlungsgang dynastischer Ehen der Frühen Neuzeit als Frage der Sicherheit. In: Horst Carl / Rainer Babel / Christoph Kampmann (Hg.): Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen. Im Erscheinen.
  • Je me suis marié par des considérations politiques! Die dynastische Ehepolitik Hessen-Kassels unter Landgraf Carl. In: Christoph Kampmann / Holger T. Gräf / Bernd Küster (Hg.): Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition. Im Erscheinen.

Rezensionen

  • Braunschweigisches Jahrbuch für Landesgeschichte
  • Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands
  • Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte.

Vorträge und Tagungsbeiträge

  • "A Dynastic Ménage à Trois? The Marriage of Charlotte Amalie of Hesse-Kassel and the Rapprochment of Denmark and Brandenburg (1667)“, anlässlich der Tagung: „Power-Relationships in Court Societies. Marriage, Concubinage, Friendship, Kinship, and Patronage in Historical Perspective“ (5.-6. März 2015), im Deutschen Historischen Institut Paris.
  • "Naso Magister erat! Machiavelli und die Ars amatoria“, am 15. April 2015, im Rahmen der Petro­nian Society der Maximilians-Universität München, gehalten im Lyrikkabinet München.
  • "Verrechtlichung oder Normierung? Dynastische Ehen der Frühen Neuzeit in fürstlichen Hausord­nungen und politisch-juristischen Traktaten“, gehalten anlässlich der Master Class "Verrechtlichung und Sicherheit in der Frühen Neuzeit“ (21.-22. Mai 2015), an der Liebig-Universität Gießen. 
  • "Die dynastische Ehepolitik Hessen-Kassels unter Landgraf Karl (1670 - 1730), Forschungsergeb­nisse und Perspektiven“, im Rahmen des Workshops: „landgraf carl 2018" (19. Juni 2015), gehalten in der Orangerie Kassel.
  • "Söldner, Thron und Territorien – Die dynastische Ehepolitik der Landgrafschaft Hessen-Kassel im Reich und in Europa (1645-1740)“, im Rahmen des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde Kassel 1834 e. V., am 7. Oktober 2015, gehalten im Ottoneum Kassel. 
  • Zusammen mit Prof. Dr. Christoph Kampmann: „Das Geheimnis als Entsicherheitlichung?“, im Rahmen der Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs/Transregio 138 (14.-16. Oktober 2015), gehalten im Schloss Rauischholzhausen. 
  • "Traditionelle Heiratspartner oder dynastische Konkurrenten? - Die gemeinsame Ehepolitik und das politisch-dynastische Verhältnis Brandenburg-Preußens und Hessen-Kassels (1649 - 1715)“, im Rahmen der Tagung: „Quo vadis, Landesgeschichte? Neue Ansätze zur Erforschung der Geschichte von Berlin, Brandenburg und Preußen“ (4.-5. Dezember 2015), im Märkischen Museum Berlin. 
  • "Beistand zur Taufe, „Kavalierstour mit Mutti“ oder Aushandeln politischer Allianzen? – Die Reise der Landgräfin Hedwig Sophie von Hessen-Kassel nach Dänemark im Jahre 1671“, im Rahmen der Tagung: „Prinzessin, unterwegs“, an der Justus-Liebig-Universität Gießen (21.-22. Januar 2016).
  • "Dynasties and normative orders. House laws, juridical and political treatises of the Holy Roman Empire, their perception and regulation of dynasties“, im Rahmen der Tagung: „Dynasty and Dynasticism, 1400-1700, in Europe and beyond“ (16-18. März 2016), gehalten im Sommerville College, University of Oxford. 
  • "Geheim – Öffentlich – Sicher. Der Ablauf von Verhandlungen und die Funktion der Öffentlichkeit bei dynastischen Ehen der Frühen Neuzeit“, im Rahmen der Tagung: „Problèmes de sécurité aux XVIe et XVIIe siècles – menaces, concepts, ambivalences / Sicherheitsprobleme im 16. und 17. Jahrhundert – Bedrohungen, Konzepte, Ambivalenzen“ (28.-30.9.2016), im Deutschen Historischen Institut Paris.
  • "Truppen, Thron und Territorien – Dynastische Ehe- als Interessenpolitik unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel“, im Rahmen der Tagung: „Landgraf Carl (1654-1730). Fürstliches Planen und Handeln zwischen Innovation und Tradition“ (27.-29.10. 2016), in der Orangerie Kassel. 
  • "Dynastische Ehen der Frühen Neuzeit – Verträge, Verhandlungen, Ziele und Folgen", im Rahmen des geschichtswissenschaftlichen und ethnologischen Kolloquiums: „Familie und Verwandtschaft – historische und aktuelle Zugänge" (15.12.2016), an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Lehrveranstaltungen

  • Wintersemester 2016/17: Quellenübung "Niccolò Machiavelli: Leben – Werk – Wirkung" an der Philipps-Universität Marburg

 

 

 

Nachrichten

Kolloquium des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK)
13. Dezember, Goethestraße 58, Gießen

Der SFB 138 heißt eine neue Gastwissenschaftlerin willkommen!
Dr. Charlotte Backerra wird im Teilprojekt A03 an der Arbeit des SFB mitwirken

 

  • Versicherheitlichung durch Geiselstellungen in der Frühen Neuzeit
    Versicherheitlichung durch Geiselstellungen in der Frühen Neuzeit

    Teilprojekt A01

  • Kreuzfahrerherrschaften
    Kreuzfahrerherrschaften

    Teilprojekt A02

  • Dynastische Eheverträge und Versicherheitlichung
    Dynastische Eheverträge und Versicherheitlichung

    Teilprojekt A03

  • Heuristiken und Repertoires kollektiver Sicherheit im völkerrechtlichen Vergleich
    Heuristiken und Repertoires kollektiver Sicherheit im völkerrechtlichen Vergleich

    Teilprojekt A04

  • Sicherheit vor Genozid
    Sicherheit vor Genozid

    Teilprojekt A05

  • Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa
    Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa

    Teilprojekt A06

  • Herausbildung der Roma-Minderheit
    Herausbildung der Roma-Minderheit

    Teilprojekt A07

  • Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen
    Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen

    Teilprojekt A08

  • Landfrieden
    Landfrieden

    Teilprojekt B01

  • Architektonische und bildmedial verfasste Sicherheitskonzeptionen
    Architektonische und bildmedial verfasste Sicherheitskonzeptionen

    Teilprojekt B02

  • Konfessionelle Minderheiten
    Konfessionelle Minderheiten

    Teilprojekt B03

  • Sicherheit des Staates
    Sicherheit des Staates

    Teilprojekt B04

  • Treuhändische Übergangsverwaltungen
    Treuhändische Übergangsverwaltungen

    Teilprojekt B05

  • Sicherheitsexport
    Sicherheitsexport

    Teilprojekt B06

  • „Vindicta“ als Sicherheitsproblem
    „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

    Teilprojekt B07

  • "Erweiterte Sicherheit". Die Veränderung von Staatlichkeit nach dem Ende des Booms

    Teilprojekt C01

  • Sicherheit und städtischer Raum
    Sicherheit und städtischer Raum

    Teilprojekt C02

  • Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter
    Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter

    Teilprojekt C03

  • Politische Sicherheit und ökonomisierte Infrastrukturen
    Politische Sicherheit und ökonomisierte Infrastrukturen

    Teilprojekt C05

  • Außenwirtschaftliche Versicherheitlichung zwischen Globalisierung und Protektionisums
    Außenwirtschaftliche Versicherheitlichung zwischen Globalisierung und Protektionisums

    Teilprojekt C06

  • Sicherheit als Siebter Sinn
    Sicherheit als Siebter Sinn

    Teilprojekt C07

  • Sicherheit und Empire
    Sicherheit und Empire

    Teilprojekt C08

  • Angst vor Verbrechen? Mediale Dramatisierungen und Reaktionen des Publikums
    Angst vor Verbrechen? Mediale Dramatisierungen und Reaktionen des Publikums

    Teilprojekt C09

  • Zwischen Minderheitenschutz und Versicherheitlichung
    Zwischen Minderheitenschutz und Versicherheitlichung

    Teilprojekt C10

DJ-ImageSlider Jahrestagung 2019

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Gespanntes Publikum

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Horst Carl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg), Andreas Langenohl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang 

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang