Teilprojekt A08 — Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen: Routinen der Sicherheit in der Regulierung von Ansteckungsdynamiken

2. Förderphase (2018-2021)

Das Teilprojekt untersucht das Wechselspiel zwischen der Wahrnehmung transnationaler Gesundheitskrisen und der Herausbildung von rechtlich-administrativen Bearbeitungsprozessen. Es fragt zum einen danach, wie die transnationale Dimension der Gesundheitskrise in sicherheitsrelevanter Weise problematisiert wird – etwa als mangelhafte Kontrolle von Grenzen, Fehlen von medizinischer Versorgung oder als Bedrohung für den Welthandel (Krisenheuristik). Von Interesse sind die Beobachtungsinstanzen, welche die Krisensituation rahmen und anhand entsprechender Formen der Datengenerierung lesbar machen. Zum anderen wird gefragt, welche administrativen Regularien und Techniken zur Bewältigung der Gesundheitskrise eingesetzt werden (Krisenrepertoire).

 

Weitere Informationen finden Sie  » hier

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilprojekt A08 — Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen: Routinen der Sicherheit in der Regulierung von Ansteckungsdynamiken

2. Förderphase (2018-2021)

Das Teilprojekt untersucht das Wechselspiel zwischen der Wahrnehmung transnationaler Gesundheitskrisen und der Herausbildung von rechtlich-administrativen Bearbeitungsprozessen. Es fragt zum einen danach, wie die transnationale Dimension der Gesundheitskrise in sicherheitsrelevanter Weise problematisiert wird – etwa als mangelhafte Kontrolle von Grenzen, Fehlen von medizinischer Versorgung oder als Bedrohung für den Welthandel (Krisenheuristik). Von Interesse sind die Beobachtungsinstanzen, welche die Krisensituation rahmen und anhand entsprechender Formen der Datengenerierung lesbar machen. Zum anderen wird gefragt, welche administrativen Regularien und Techniken zur Bewältigung der Gesundheitskrise eingesetzt werden (Krisenrepertoire).

 

Weitere Informationen finden Sie  » hier