Anna-Lena Wendel (M.A.)

Doktorandin: B07 — „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

 

Werdegang

Seit 01/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B07 — „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

02/2015 – 12/2017

Wissenschaftliche Hilfskraft und ab 07/2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "RAG - Repertorium Academicum Germanicum" der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Arbeitsstelle Gießen

WS 2014 – SS 2017

Masterstudium "Geschichte“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Masterthesis: "Der Blick auf das Kreuz. Die Kreuzestheologie von Bernhard von Clairvaux und Martin Luther im Vergleich"

WS 2011 – SS 2014

Bachelorstudium "Geschichts- und Kulturwissenschaften" mit den Fächern Geschichte und  Fachjournalistik Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Bachelorthesis: "Luther und Staupitz"

Promotionsprojekt

  • Vindicta (Rache resp. Strafe) als Sicherheitsproblem

Publikationen

  • Der Humanistenkreis in Erfurt und die Reformation in Hessen (ca. 1500–1550), in: Kaspar Gubler, Rainer C. Schwinges (Hg.), Gelehrte Lebenswelten im 15. und 16. Jahrhundert, Zürich 2018, S. 157-176.

Vorträge

  • 01.07.2019: Between Sin and Legitimate Punishment: Revenge in Theological Discourses of the Late Middle Ages, Session 209 "Security Problems in the Late Middle Ages I", International Medieval Conference, 01.-04.07.2019, University of Leeds
  • 18.03.2019: Vindicta (Strafe/Rache) als Sicherheitsproblem im spätmittelalterlichen römisch-deutschen Reich", Internationale Tagung "Das Recht in die eigene Hand nehmen? Rechtliche, soziale und theologische Diskurse über Selbstjustiz und Rache", Teilprojekt B07 — 'Vindicta' als Sicherheitsproblem des SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", 18.-19.03.2019, Justus-Liebig-Universität Gießen

 

 


Anna-Lena Wendel

Justus-Liebig-Universität Gießen
Otto-Behaghel-Str. 10 C
Haus C Raum 240
35394 Gießen

@ E-Mail

Anna-Lena Wendel (M.A.)

Doktorandin: B07 — „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

 

Werdegang

Seit 01/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", Teilprojekt B07 — „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

02/2015 – 12/2017

Wissenschaftliche Hilfskraft und ab 07/2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "RAG - Repertorium Academicum Germanicum" der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Arbeitsstelle Gießen

WS 2014 – SS 2017

Masterstudium "Geschichte“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Masterthesis: "Der Blick auf das Kreuz. Die Kreuzestheologie von Bernhard von Clairvaux und Martin Luther im Vergleich"

WS 2011 – SS 2014

Bachelorstudium "Geschichts- und Kulturwissenschaften" mit den Fächern Geschichte und  Fachjournalistik Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Bachelorthesis: "Luther und Staupitz"

Promotionsprojekt

  • Vindicta (Rache resp. Strafe) als Sicherheitsproblem

Publikationen

  • Der Humanistenkreis in Erfurt und die Reformation in Hessen (ca. 1500–1550), in: Kaspar Gubler, Rainer C. Schwinges (Hg.), Gelehrte Lebenswelten im 15. und 16. Jahrhundert, Zürich 2018, S. 157-176.

Vorträge

  • 01.07.2019: Between Sin and Legitimate Punishment: Revenge in Theological Discourses of the Late Middle Ages, Session 209 "Security Problems in the Late Middle Ages I", International Medieval Conference, 01.-04.07.2019, University of Leeds
  • 18.03.2019: Vindicta (Strafe/Rache) als Sicherheitsproblem im spätmittelalterlichen römisch-deutschen Reich", Internationale Tagung "Das Recht in die eigene Hand nehmen? Rechtliche, soziale und theologische Diskurse über Selbstjustiz und Rache", Teilprojekt B07 — 'Vindicta' als Sicherheitsproblem des SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit", 18.-19.03.2019, Justus-Liebig-Universität Gießen

 

 


Anna-Lena Wendel

Justus-Liebig-Universität Gießen
Otto-Behaghel-Str. 10 C
Haus C Raum 240
35394 Gießen

@ E-Mail