Ana Leticia Soares

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

09/2019
-
present

Associate to the Integrated Graduate School to the Dynamics of Security Research Group (SFB/TRR 138).

02/2019
-
present

Statista — Part-time Researcher, Content assistant and Data Analysist at the Latin American Content team.

10/2018
-
present

PhD Research Student and Lecturer at the Faculty of Business, Economics and Social Sciences (Political Science & Global Governance).

07/2016
-
11/2016

Artemisszió Foundation, Hungary—Researcher and Assistant in the Migrant Specific Workshop for Refugees.

10/2015
-
05/2016

Corvinus University of Budapest, Hungary—Teaching and Research Assistant.

09/2015
-
07/2017

Corvinus University of Budapest, Hungary—Master of Arts in International Relations.

 02/2013
-
08/2014

Think Tank Fundação Getulio Vargas (FGV), Brazil —Internship at the Latin American Center of Public Policies and Security (CLAPPS).

 07/2011
-
12/2014
 

La Salle University, Brazil —Bachelor of Arts in International Relations.

 

 

Laufendes Forschungsprojekt

  • “Are Securitizing Narratives a Cause for Societal Mobilization? The Protests in Brazil and the Problem of the Audience”.

 

Publikationen

Co-Editor

  • “Small States and the Securitization of Migration” (2017) Vol. 2, No. 4, CoJourn – Corvinus Journal of International Affairs, Corvinus University of Budapest.
  • “Political and conflict dynamics in the broader Middle East” (2017) Vol. 2, No. 2-3, CoJourn – Corvinus Journal of International Affairs, Corvinus University of Budapest

 

 

 

 

Lukas Mengelkamp

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

seit 01/2020

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK) des SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"

seit 01/2020

Wissenschaftliche Hilfskraft am SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"

02/2017
-
06/2017

Erasmussemester an der Karls-Universität Prag

2015 – 2018

Masterstudium Geschichtswissenschaft (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

2011 – 2015

Bachelorstudium Geschichtswissenschaft und Politologie (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte des Ost-West-Konflikts
  • Geschichte der Atomwaffe
  • Intellectual History

Laufendes Forschungsprojekt

  • „Jenseits der Abschreckung“ – Friedensforschung und Abschreckungskritik im Ost-West-Konflikt in der Bundesrepublik Deutschland, 1969 – 1989 (Dissertationsprojekt)

Publikationen

  • Mengelkamp, Lukas: Deterrence as "Organized Peacelessness", in: Sources and Methods (History and Public Policy Program, Wilson Center), 14.05.2020, https://www.wilsoncenter.org/blog-post/deterrence-organized-peacelessness [15.05.2020].
  • Mengelkamp, Lukas: Rezension zu: Blumenau, Bernhard; Hanhimäki, Jussi M.; Zanchetta; Barbara (Hrsg.): New Perspectives on the End of the Cold War, Unexpected Transformations?, London 2018, in: H-Soz-Kult, 24.01.2019, www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-28404 [26.03.2019].

Vorträge

  • „Jenseits der Abschreckung – Wahrnehmungsspaltungen in der Debatte um den NATO-Doppelbeschluss“,gehalten auf dem Studentischen Symposium „Spaltungen“ der Hochschulgruppe Geschichte.Politik.Erinnerung, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bonn, 04. November 2017.
  • „Ein »Versailles von kosmischen Ausmaßen«? Der deutsch-amerikanische Streit um den Nichtverbreitungsvertrag für Atomwaffen“, gehalten auf dem Studentischen Symposium der Fachschaften Geschichte und Politik & Soziologie, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bonn, 11. Juni 2016. 

 Kolloquien/Workshops

  • „Nuclear History Boot Camp“, Nuclear Proliferation International History Project (Wilson Center), Allumiere, Italien, 24. Mai – 2. Juni 2019.
  •  „Braucht Frieden Ordnung?“, 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Friedens- und
    Konfliktforschung (AFK), 3. – 5. März 2016, Gustav-Stresemann-Institut in Bonn.

 

 

Eneia Dragomir

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

Seit 10/2015 Assoziiertes Mitglied am Integrieten Graduiertenkolleg (IGK) des SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit"
SoSe 2015
Gastwissenschaftler am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit"
2012 - 2015 Wissenschaftlicher Assistent, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli
Seit 2012 Doktoratsprogramm „Geschichte des Wissens“, ETH Zürich/Universität Züric
2009 - 2011 Hilfsassistent, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli
2008 Studentische Hilfskraft der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amtes in der Zeit des Nationalsozialismus und in der frühen Bundesrepublik, Philipps-Universität Marburg
2005 - 2012 Studium der Geschichte, Soziologie und Philosophie an der Philipps-Universität Marburg und der Universität Zürich (Abschlussarbeit zum Thema: „Das Personalheft: Zur Formatierung persönlicher Identität in Einzel-Assessments der 1960er Jahre“)

 

Dissertationsprojekt

'Das Wissen und Können des Volkes'. Rekrutierungspraktiken der Schweizer Armee, 1960-2000 (Arbeitstitel)

 

Forschungsinteressen

  • Wissens- und Technikgeschichte
  • Militärgeschichte
  • Geschichte der Arbeit
  • Geschichtstheorie

 

Veröffentlichungen

  • (mit Malte Bachem, Alban Frei, Ruben M. Hackler und Samuel Misteli) „…isn‘t technology the fucking bomb?” Technik und Krieg in der TV-Serie „The Wire“, in: Gerhard Gamm et al. (Hg.): Ding und System. Jahrbuch für Technikphilosophie 1/2015, Zürich: Diaphanes 2015, S. 137-149.
  • Rezension Petra Overath (Hg.), Die vergangene Zukunft Europas. Bevölkerungsforschung und -prognosen im 20. und 21. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2011, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 1 (2015), S. 138ff.

 

 

Assoziierung am Integrieren Graduiertenkolleg

Für Doktorandinnen und Doktoranden, deren Promotionsprojekt theoretisch-methodisch sowie inhaltlich eine große Nähe zum Forschungsprofil des SFB/TRR 138 aufweist, besteht die Möglichkeit einer assoziierten Mitgliedschaft am Integrierten Graduiertenkolleg des SFB/TRR 138 zunächst für die Dauer der zweiten Förderphase.

Die assoziierte Mitgliedschaft bietet den Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit, an den Veranstaltungen des IGK sowie des SFB/TRR 138 aktiv teilzunehmen. Sie begründet jedoch keinen Anspruch auf eine Finanzierung durch die bewilligten Drittmittel und/oder auf eine zukünftige Vollmitgliedschaft im SFB/TRR 138.

Interessierte Doktorandinnen und Doktoranden werden gebeten, einen formlosen Antrag auf Assoziierung an die Leitung des IGK zu stellen. Der Antrag sollte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Koordinatorin des IGK, Marc Chaouali, eingereicht werden und folgende Unterlagen enthalten:

  • Motivationsschreiben
  • Exposé des Dissertationsprojekts (bis zu fünf Seiten)
  • Lebenslauf

 

Assoziierte Mitglieder des Integrieren Graduiertenkollegs

Hannah Broecker

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Tobias Bruns

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Eneia Dragomir

ETH Zürich/Universität Züric
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Patrick Kindervater

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Lukas Mengelkamp

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ana Leticia Soares

Universität Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dennis Theiß

Justus-Liebig-Universität Gießen
@ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Rebecca Valerius

Justus-Liebig-Universität Gießen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Max Philipp Wehn

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

  

 

Ana Leticia Soares

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

09/2019
-
present

Associate to the Integrated Graduate School to the Dynamics of Security Research Group (SFB/TRR 138).

02/2019
-
present

Statista — Part-time Researcher, Content assistant and Data Analysist at the Latin American Content team.

10/2018
-
present

PhD Research Student and Lecturer at the Faculty of Business, Economics and Social Sciences (Political Science & Global Governance).

07/2016
-
11/2016

Artemisszió Foundation, Hungary—Researcher and Assistant in the Migrant Specific Workshop for Refugees.

10/2015
-
05/2016

Corvinus University of Budapest, Hungary—Teaching and Research Assistant.

09/2015
-
07/2017

Corvinus University of Budapest, Hungary—Master of Arts in International Relations.

 02/2013
-
08/2014

Think Tank Fundação Getulio Vargas (FGV), Brazil —Internship at the Latin American Center of Public Policies and Security (CLAPPS).

 07/2011
-
12/2014
 

La Salle University, Brazil —Bachelor of Arts in International Relations.

 

 

Laufendes Forschungsprojekt

  • “Are Securitizing Narratives a Cause for Societal Mobilization? The Protests in Brazil and the Problem of the Audience”.

 

Publikationen

Co-Editor

  • “Small States and the Securitization of Migration” (2017) Vol. 2, No. 4, CoJourn – Corvinus Journal of International Affairs, Corvinus University of Budapest.
  • “Political and conflict dynamics in the broader Middle East” (2017) Vol. 2, No. 2-3, CoJourn – Corvinus Journal of International Affairs, Corvinus University of Budapest

 

 

 

 

Lukas Mengelkamp

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

seit 01/2020

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK) des SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"

seit 01/2020

Wissenschaftliche Hilfskraft am SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit. Formen der Versicherheitlichung in historischer Perspektive"

02/2017
-
06/2017

Erasmussemester an der Karls-Universität Prag

2015 – 2018

Masterstudium Geschichtswissenschaft (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

2011 – 2015

Bachelorstudium Geschichtswissenschaft und Politologie (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichte des Ost-West-Konflikts
  • Geschichte der Atomwaffe
  • Intellectual History

Laufendes Forschungsprojekt

  • „Jenseits der Abschreckung“ – Friedensforschung und Abschreckungskritik im Ost-West-Konflikt in der Bundesrepublik Deutschland, 1969 – 1989 (Dissertationsprojekt)

Publikationen

  • Mengelkamp, Lukas: Deterrence as "Organized Peacelessness", in: Sources and Methods (History and Public Policy Program, Wilson Center), 14.05.2020, https://www.wilsoncenter.org/blog-post/deterrence-organized-peacelessness [15.05.2020].
  • Mengelkamp, Lukas: Rezension zu: Blumenau, Bernhard; Hanhimäki, Jussi M.; Zanchetta; Barbara (Hrsg.): New Perspectives on the End of the Cold War, Unexpected Transformations?, London 2018, in: H-Soz-Kult, 24.01.2019, www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-28404 [26.03.2019].

Vorträge

  • „Jenseits der Abschreckung – Wahrnehmungsspaltungen in der Debatte um den NATO-Doppelbeschluss“,gehalten auf dem Studentischen Symposium „Spaltungen“ der Hochschulgruppe Geschichte.Politik.Erinnerung, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bonn, 04. November 2017.
  • „Ein »Versailles von kosmischen Ausmaßen«? Der deutsch-amerikanische Streit um den Nichtverbreitungsvertrag für Atomwaffen“, gehalten auf dem Studentischen Symposium der Fachschaften Geschichte und Politik & Soziologie, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bonn, 11. Juni 2016. 

 Kolloquien/Workshops

  • „Nuclear History Boot Camp“, Nuclear Proliferation International History Project (Wilson Center), Allumiere, Italien, 24. Mai – 2. Juni 2019.
  •  „Braucht Frieden Ordnung?“, 48. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Friedens- und
    Konfliktforschung (AFK), 3. – 5. März 2016, Gustav-Stresemann-Institut in Bonn.

 

 

Eneia Dragomir

Assoziiertes Mitglied des Integrierten Graduiertenkollegs

 

Werdegang

Seit 10/2015 Assoziiertes Mitglied am Integrieten Graduiertenkolleg (IGK) des SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit"
SoSe 2015
Gastwissenschaftler am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit"
2012 - 2015 Wissenschaftlicher Assistent, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli
Seit 2012 Doktoratsprogramm „Geschichte des Wissens“, ETH Zürich/Universität Züric
2009 - 2011 Hilfsassistent, Professur für Technikgeschichte, Prof. Dr. David Gugerli
2008 Studentische Hilfskraft der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amtes in der Zeit des Nationalsozialismus und in der frühen Bundesrepublik, Philipps-Universität Marburg
2005 - 2012 Studium der Geschichte, Soziologie und Philosophie an der Philipps-Universität Marburg und der Universität Zürich (Abschlussarbeit zum Thema: „Das Personalheft: Zur Formatierung persönlicher Identität in Einzel-Assessments der 1960er Jahre“)

 

Dissertationsprojekt

'Das Wissen und Können des Volkes'. Rekrutierungspraktiken der Schweizer Armee, 1960-2000 (Arbeitstitel)

 

Forschungsinteressen

  • Wissens- und Technikgeschichte
  • Militärgeschichte
  • Geschichte der Arbeit
  • Geschichtstheorie

 

Veröffentlichungen

  • (mit Malte Bachem, Alban Frei, Ruben M. Hackler und Samuel Misteli) „…isn‘t technology the fucking bomb?” Technik und Krieg in der TV-Serie „The Wire“, in: Gerhard Gamm et al. (Hg.): Ding und System. Jahrbuch für Technikphilosophie 1/2015, Zürich: Diaphanes 2015, S. 137-149.
  • Rezension Petra Overath (Hg.), Die vergangene Zukunft Europas. Bevölkerungsforschung und -prognosen im 20. und 21. Jahrhundert, Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2011, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 1 (2015), S. 138ff.

 

 

Assoziierung am Integrieren Graduiertenkolleg

Für Doktorandinnen und Doktoranden, deren Promotionsprojekt theoretisch-methodisch sowie inhaltlich eine große Nähe zum Forschungsprofil des SFB/TRR 138 aufweist, besteht die Möglichkeit einer assoziierten Mitgliedschaft am Integrierten Graduiertenkolleg des SFB/TRR 138 zunächst für die Dauer der zweiten Förderphase.

Die assoziierte Mitgliedschaft bietet den Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit, an den Veranstaltungen des IGK sowie des SFB/TRR 138 aktiv teilzunehmen. Sie begründet jedoch keinen Anspruch auf eine Finanzierung durch die bewilligten Drittmittel und/oder auf eine zukünftige Vollmitgliedschaft im SFB/TRR 138.

Interessierte Doktorandinnen und Doktoranden werden gebeten, einen formlosen Antrag auf Assoziierung an die Leitung des IGK zu stellen. Der Antrag sollte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Koordinatorin des IGK, Marc Chaouali, eingereicht werden und folgende Unterlagen enthalten:

  • Motivationsschreiben
  • Exposé des Dissertationsprojekts (bis zu fünf Seiten)
  • Lebenslauf

 

Assoziierte Mitglieder des Integrieren Graduiertenkollegs

Hannah Broecker

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Tobias Bruns

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Eneia Dragomir

ETH Zürich/Universität Züric
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Patrick Kindervater

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Lukas Mengelkamp

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ana Leticia Soares

Universität Hamburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dennis Theiß

Justus-Liebig-Universität Gießen
@ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Rebecca Valerius

Justus-Liebig-Universität Gießen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Max Philipp Wehn

Philipps-Universität Marburg
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

  

 

DJ-ImageSlider Jahrestagung 2019

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Foyer Staatsarchiv Marburg

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Gespanntes Publikum

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Horst Carl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg), Andreas Langenohl (Gießen)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Louise Amoore (Durham), Sven Opitz (Marburg)

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang 

  • Jahrestagung 2019

    Jahrestagung 2019

    Vortrag Louise Amoore: "The Madness of Algorithms"

    Stehempfang