Sicherheit für Historiker

Professor Conze veröffentlicht Einführung in die Historische Sicherheitsforschung


Das Thema Sicherheit ist hoch aktuell, und doch hat es eine historische Dimension. Das gehört zu den Grundannahmen des  Marburg-Gießener SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit".

Professor Eckart Conze, Mitglied im Sprecherteam des SFB, der sich seit vielen Jahren  mit der Geschichte der Sicherheit beschäftigt und zu den Begründern  einer Historischen Sicherheitsforschung gehört, hat jetzt im Verlag  Vandenhoeck & Ruprecht eine grundlegende und problemorientierte  Einführung in dieses junge Forschungsfeld veröffentlicht.

In einer  Verknüpfung von politischen, gesellschaftlichen und sozialkulturellen  Entwicklungen einerseits sowie historiografischen Tendenzen  andererseits behandelt er die Gründe für das wachsende Interesse von  Historikern an der Sicherheitsthematik.
Neue Ansätze der  Sicherheitsforschung, darunter die Konzepte der »Sicherheitskultur«,  des »Sicherheitsdispositivs« und der »Versicherheitlichung« werden  vorgestellt, an konkreten Beispielen entfaltet und auf ihr  analytisches Potential befragt. Dabei werden der Nutzen von Theorieangeboten erörtert sowie Brücken zu verwandten Forschungsgebieten (Risiko-, Präventions- und Bedrohungsforschung) geschlagen.

 

Sicherheit für Historiker

Professor Conze veröffentlicht Einführung in die Historische Sicherheitsforschung


Das Thema Sicherheit ist hoch aktuell, und doch hat es eine historische Dimension. Das gehört zu den Grundannahmen des  Marburg-Gießener SFB 138 "Dynamiken der Sicherheit".

Professor Eckart Conze, Mitglied im Sprecherteam des SFB, der sich seit vielen Jahren  mit der Geschichte der Sicherheit beschäftigt und zu den Begründern  einer Historischen Sicherheitsforschung gehört, hat jetzt im Verlag  Vandenhoeck & Ruprecht eine grundlegende und problemorientierte  Einführung in dieses junge Forschungsfeld veröffentlicht.

In einer  Verknüpfung von politischen, gesellschaftlichen und sozialkulturellen  Entwicklungen einerseits sowie historiografischen Tendenzen  andererseits behandelt er die Gründe für das wachsende Interesse von  Historikern an der Sicherheitsthematik.
Neue Ansätze der  Sicherheitsforschung, darunter die Konzepte der »Sicherheitskultur«,  des »Sicherheitsdispositivs« und der »Versicherheitlichung« werden  vorgestellt, an konkreten Beispielen entfaltet und auf ihr  analytisches Potential befragt. Dabei werden der Nutzen von Theorieangeboten erörtert sowie Brücken zu verwandten Forschungsgebieten (Risiko-, Präventions- und Bedrohungsforschung) geschlagen.

 

  • Versicherheitlichung durch Geiselstellungen in der Frühen Neuzeit
    Versicherheitlichung durch Geiselstellungen in der Frühen Neuzeit

    Teilprojekt A01

  • Kreuzfahrerherrschaften
    Kreuzfahrerherrschaften

    Teilprojekt A02

  • Dynastische Eheverträge und Versicherheitlichung
    Dynastische Eheverträge und Versicherheitlichung

    Teilprojekt A03

  • Heuristiken und Repertoires kollektiver Sicherheit im völkerrechtlichen Vergleich
    Heuristiken und Repertoires kollektiver Sicherheit im völkerrechtlichen Vergleich

    Teilprojekt A04

  • Sicherheit vor Genozid
    Sicherheit vor Genozid

    Teilprojekt A05

  • Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa
    Minderheiten und Mehrheiten in Ostmitteleuropa

    Teilprojekt A06

  • Herausbildung der Roma-Minderheit
    Herausbildung der Roma-Minderheit

    Teilprojekt A07

  • Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen
    Die Verwaltung transnationaler Gesundheitskrisen

    Teilprojekt A08

  • Landfrieden
    Landfrieden

    Teilprojekt B01

  • Architektonische und bildmedial verfasste Sicherheitskonzeptionen
    Architektonische und bildmedial verfasste Sicherheitskonzeptionen

    Teilprojekt B02

  • Konfessionelle Minderheiten
    Konfessionelle Minderheiten

    Teilprojekt B03

  • Sicherheit des Staates
    Sicherheit des Staates

    Teilprojekt B04

  • Treuhändische Übergangsverwaltungen
    Treuhändische Übergangsverwaltungen

    Teilprojekt B05

  • Sicherheitsexport
    Sicherheitsexport

    Teilprojekt B06

  • „Vindicta“ als Sicherheitsproblem
    „Vindicta“ als Sicherheitsproblem

    Teilprojekt B07

  • "Erweiterte Sicherheit". Die Veränderung von Staatlichkeit nach dem Ende des Booms

    Teilprojekt C01

  • Sicherheit und städtischer Raum
    Sicherheit und städtischer Raum

    Teilprojekt C02

  • Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter
    Das 'Haus' als Sicherheit und die (Un-)Sicherheit der Geschlechter

    Teilprojekt C03

  • Politische Sicherheit und ökonomisierte Infrastrukturen
    Politische Sicherheit und ökonomisierte Infrastrukturen

    Teilprojekt C05

  • Außenwirtschaftliche Versicherheitlichung zwischen Globalisierung und Protektionisums
    Außenwirtschaftliche Versicherheitlichung zwischen Globalisierung und Protektionisums

    Teilprojekt C06

  • Sicherheit als Siebter Sinn
    Sicherheit als Siebter Sinn

    Teilprojekt C07

  • Sicherheit und Empire
    Sicherheit und Empire

    Teilprojekt C08

  • Angst vor Verbrechen? Mediale Dramatisierungen und Reaktionen des Publikums
    Angst vor Verbrechen? Mediale Dramatisierungen und Reaktionen des Publikums

    Teilprojekt C09

  • Zwischen Minderheitenschutz und Versicherheitlichung
    Zwischen Minderheitenschutz und Versicherheitlichung

    Teilprojekt C10