Dr. Andrea Wiegeshoff

Leitung: C08 — Sicherheit und Empire

 

Werdegang

08/2018

03/2019

Longterm Visiting Fellow, German Historical Institute Washington D.C.

04/2018
-
06/2018

Research Scholarship, German Historical Institute London

seit 01/2018

Teilprojektleiterin Teilprojekt C08 — Sicherheit und Empire. Dynamiken von Versicherheitlichung in kolonialen Räumen des britischen Weltreichs, 1780- 1920 (gem. mit B. Stuchtey)

Seit 04/2014

Akademische Rätin im Beamtenverhältnis auf Zeit, Lehrstuhl Prof. Dr. Benedikt Stuchtey, Seminar für Neuere Geschichte, Philipps-Universität Marburg

04/2012
-
03/2014

Referentin beim deutschen Wissenschaftsrat, Köln

12/2011

Promotion am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

06 - 12/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

04/2006
-
12/2010 

Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amtes

1999 - 2005

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Rechts- und Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und an der Université Paris IV (Sorbonne)

 

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • „Wir müssen alle etwas umlernen“. Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969), Göttingen: Wallstein, 2013 (Dissertation).
  • (Hg. gem. mit Benedikt Stuchtey): (In-)Securities across European Empires and beyond, Themenschwerpunkt, Journal of Modern European History 16.3.

Aufsätze

  • (In-)Securities across European Empires and beyond. Mapping a New Research Field, in: Journal of Modern European History 16.3 (2018), 321-334. (mit Benedikt Stuchtey)
  • The “New Look” of German Diplomacy: The West German Foreign Service after the Second World War, in: Diplomacy & Statecraft 29/2 (2018), S. 197-207.
  • Sicherheit vor Seuchen. Zum Spannungsverhältnis von Zukunftsentwürfen, Sicherheit und Staatlichkeit im Deutschen Kaiserreich, in: C. Kampmann, A. Marciniak, W. Meteling (Hg.): „Security turns its eye exclusively to the future“. Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden: Nomos, 2018, S. 259-283 (mit Malte Thießen).
  • „Nun wird er Außenminister, und Außenpolitik ist gewiß nicht seine erste Profession.“ Hans-Dietrich Genschers Anfänge als Außenminister und die Weltordnung zu Beginn seiner Amtszeit, in: K. Brauckhoff, I. Schwaetzer (Hg.): Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik, Wiesbaden: Springer VS, 2015, S. 97-118.
  • Die Neuen, die Alten, die „Ehemaligen“, in: E. Conze, N. Frei, P. Hayes, M. Zimmermann: Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik, München: Blessing, 2010, S. 489-532.
  • Neue Diplomatie, in: ebenda, S. 621-633, 639-650.
  • Nationale Macht und internationales Recht. Völkerrecht und Politik im Deutschen Reich (1870/71-1890), in: Historische Mitteilungen 18 (2005), S. 199-221.

 


Dr. Andrea Wiegeshoff

Philipps-Universität Marburg
Neueste Geschichte
Wilhelm-Röpke-Straße 6c
WR 03 C05
35032 Marburg

☎ 06421 28-24527

Dr. Andrea Wiegeshoff

Leitung: C08 — Sicherheit und Empire

 

Werdegang

08/2018

03/2019

Longterm Visiting Fellow, German Historical Institute Washington D.C.

04/2018
-
06/2018

Research Scholarship, German Historical Institute London

seit 01/2018

Teilprojektleiterin Teilprojekt C08 — Sicherheit und Empire. Dynamiken von Versicherheitlichung in kolonialen Räumen des britischen Weltreichs, 1780- 1920 (gem. mit B. Stuchtey)

Seit 04/2014

Akademische Rätin im Beamtenverhältnis auf Zeit, Lehrstuhl Prof. Dr. Benedikt Stuchtey, Seminar für Neuere Geschichte, Philipps-Universität Marburg

04/2012
-
03/2014

Referentin beim deutschen Wissenschaftsrat, Köln

12/2011

Promotion am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

06 - 12/2011

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften der Universität Marburg

04/2006
-
12/2010 

Koordinatorin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amtes

1999 - 2005

Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, Rechts- und Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und an der Université Paris IV (Sorbonne)

 

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • „Wir müssen alle etwas umlernen“. Zur Internationalisierung des Auswärtigen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland (1945/51-1969), Göttingen: Wallstein, 2013 (Dissertation).
  • (Hg. gem. mit Benedikt Stuchtey): (In-)Securities across European Empires and beyond, Themenschwerpunkt, Journal of Modern European History 16.3.

Aufsätze

  • (In-)Securities across European Empires and beyond. Mapping a New Research Field, in: Journal of Modern European History 16.3 (2018), 321-334. (mit Benedikt Stuchtey)
  • The “New Look” of German Diplomacy: The West German Foreign Service after the Second World War, in: Diplomacy & Statecraft 29/2 (2018), S. 197-207.
  • Sicherheit vor Seuchen. Zum Spannungsverhältnis von Zukunftsentwürfen, Sicherheit und Staatlichkeit im Deutschen Kaiserreich, in: C. Kampmann, A. Marciniak, W. Meteling (Hg.): „Security turns its eye exclusively to the future“. Zum Verhältnis von Sicherheit und Zukunft in der Geschichte, Baden-Baden: Nomos, 2018, S. 259-283 (mit Malte Thießen).
  • „Nun wird er Außenminister, und Außenpolitik ist gewiß nicht seine erste Profession.“ Hans-Dietrich Genschers Anfänge als Außenminister und die Weltordnung zu Beginn seiner Amtszeit, in: K. Brauckhoff, I. Schwaetzer (Hg.): Hans-Dietrich Genschers Außenpolitik, Wiesbaden: Springer VS, 2015, S. 97-118.
  • Die Neuen, die Alten, die „Ehemaligen“, in: E. Conze, N. Frei, P. Hayes, M. Zimmermann: Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik, München: Blessing, 2010, S. 489-532.
  • Neue Diplomatie, in: ebenda, S. 621-633, 639-650.
  • Nationale Macht und internationales Recht. Völkerrecht und Politik im Deutschen Reich (1870/71-1890), in: Historische Mitteilungen 18 (2005), S. 199-221.

 


Dr. Andrea Wiegeshoff

Philipps-Universität Marburg
Neueste Geschichte
Wilhelm-Röpke-Straße 6c
WR 03 C05
35032 Marburg

☎ 06421 28-24527